HEDELIX Hustensaft 100 ml

Abb. ähnlich
100 ml  | Saft
Artikelnummer: 04595616  | HERMES Arzneimittel GmbH
Grundpreis: 59,80 € / 1 l

✓ schleimlösend, hustenkrampflösend, hustenreizlindernd
✓ ohne Alkohol und Zucker
✓ für die gesamte Familie geeignet
✓ sehr gut verträglich, keine Wechselwirkungen bekannt

Spartipp
Preis
5,98 € **
Lieferzeit:
2-3 Werktage
2-3 Werktage
Lieferzeit:
2-3 Werktage
2-3 Werktage
ab 20 Euro versandkostenfrei (DE)

Kunden kauften auch...

5,78 € **
100 ml (57,80 € / 1 l)

Beschreibung

Hedelix® Hustensaft: Abhusten schnell und lecker

Arzneimittel gegen Husten werden in Hustenstiller und Hustenlöser unterteilt. Wann welches Hustenmittel angewendet wird, ist von der Form des Hustens abhängig. Ein Reizhusten tritt auf, wenn die Atemwegsschleimhaut trocken und/oder entzündet ist. Ein Erkältungshusten beginnt in den meisten Fällen mit einem Reizhusten, der nach 2 bis 3 Tagen in einen Schleimhusten übergeht. Ein Schleimhusten ist dagegen ein produktiver Husten. Er tritt auf, wenn die Atemwegsschleimhaut vermehrt zähflüssigen Schleim produziert. Ein Schleimhusten kann sehr unangenehm sein. Aber er hat auch sein Gutes: Er befördert Schleimansammlungen inklusive Krankheitserreger aus den Atemwegen. Deswegen sollte er nicht unterdrückt, sondern mit einem Hustenlöser unterstützt werden. Unter den Hustenlösern gibt es synthetische und pflanzliche Präparate. Beide sorgen dafür, dass zähes und festsitzendes Sekretverflüssigt und das Abhusten erleichtert wird. Einige wenige pflanzliche Hustenlöser wirken zusätzlich krampflösend, was bei einer Bronchitis sehr wohltuend ist. Darunter sind Präparate, die auf Extrakte aus Efeublättern setzen – wie Hedelix® Hustensaft, der sogar schon für Säuglinge geeignet ist.

 

Hedelix®: Voller Heilkraft, der Efeusaft

Efeu oder Hedera Helix ist eine seit Ewigkeiten bekannte und bewährte Heilpflanze mit vielen Einsatzgebieten. Bei Schleimhusten helfen die Inhalts­stoffe des Efeublätter-Extraktes an der Atemwegsschleimhaut gleich dreifach: Sie lösen festsitzenden Schleim und erweitern die Bronchien für ein schmerzfreies Abhusten. Zudem lindern sie den Hustenreiz, ohne den wichtigen Hustenreflex zum Ab­husten des Schleims zu blockieren. So schafft es ein hochwertiger Efeublätter-Extrakt – wie beispielsweise in Hedelix® Hustensaft – die Hustenbeschwerden zu lindern. In Hedelix® wirkt der Efeu besonders gut, denn Hedelix® wird in einem speziellen, Verfahren hergestellt, in dem der Efeu nicht zu einem Trocken­extrakt verarbeitet wird, sondern flüssig bleibt. Und somit nichts von seiner heilenden Kraft einbüßt.

 

Hedelix® Hustensaft 3-fach-Wirkung:

  • löst festsitzenden und zähen Schleim
  • erweitert die Bronchien und unterstützt damit das schmerzfreie Abhusten
  • lindert den Hustenreiz, ohne den Hustenreflex zu blockieren

 

Einnahme von Hedelix® Hustensaft

Nehmen Sie den Hustensaft bitte unverdünnt ein, und trinken Sie ausreichend Flüssigkeit nach (vorzugsweise Trinkwasser). Zur genauen Dosierung liegt der Packung eine Dosierspritze mit aufgedruckter Messskala bei.

 

für Erwachsene und Kinder über 10 Jahren:3-mal täglich je 5 ml
Hustensaft für Kinder von 4 – 10 Jahren:4-mal täglich je 2,5 ml
Hustensaft für Kinder von 1 – 4 Jahren:3-mal täglich je 2,5 ml
Hustensaft für Kinder von 0 – 1 Jahr:1-mal täglich je 2,5 ml Hustensaft

 

 

Hinweise zur Anwendung der Dosierspritze:

  1. Stecken Sie die Dosierspritze in die geöffnete Flasche, und drücken Sie sie nach unten, bis sie fest sitzt. Der Spritzenkolben soll dabei bis zum Anschlag in der Spritze stecken.
  2. Drehen Sie die Flasche vorsichtig auf den Kopf, und ziehen Sie mit der Dosierspritze langsam die Flüssigkeit auf, indem Sie den Spritzenkolben bis zur gewünschten Markierung herausziehen.
  3. Drehen Sie die Flasche wieder herum, und ziehen Sie die Spritze durch behutsames Drehen aus dem Flaschenhals. Verschließen Sie die Flasche wieder nach Entnahme.
  4. Verabreichen Sie den Hustensaft entweder direkt mit der Spritze, indem Sie die Spritze langsam gegen die Innenseite der Wange entleeren oder auf einem Löffel.
  5. Ziehen Sie nach der Anwendung den Kolben aus dem Spritzenzylinder, reinigen die Teile mit warmem Wasser und trocknen Sie die Spritze anschließend.

 

Pflichttext: Hedelix® Hustensaft. Apothekenpflichtig. Wirkstoff: Efeublätter-Auszug. Anw.: Erkältungskrankheiten der Atemwege; Beschwerden bei chronisch-entzündlichen Bronchialerkrankungen. Hinw.: Enthält Sorbitol: 5 ml entsprechen 0,15 BE. Stand: 07/14-1.Krewel Meuselbach GmbH, 53783 Eitorf. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Details

PZN04595616
AnbieterHERMES Arzneimittel GmbH
Packungsgröße100 ml
PackungsnormN1
DarreichungsformSaft
ProduktnameHedelix Hustensaft
Monopräparatja
WirksubstanzEfeublätter-Extrakt
Pfl. Arzneimittelja
Rezeptpflichtignein
Apothekenpflichtigja

Zusatzbeschreibung

HEDELIX Hustensaft 100ml

Anwendungshinweise
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel unverdünnt ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nur einige Tage anwenden.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es zu einer Schleimhautentzündung im Magen-Darm-Bereich kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Aufbewahrung

Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung bei Raumtemperatur aufbewahrt werden!

Darreichungsform: Saft

Gegenanzeigen
Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
pflanzliches Arzneimittel: Ja
Monopraeparat: Ja
Rezeptpflicht: Nein
Traditionelles Arzneimittel: Nein

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Karotte, Ginseng und Efeu!
- Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Polyethylenglycol (EU-Nummer E 431)!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Lösungsmittel Propylenglycol (EU-Nummer E 477)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!
- Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
- Vorsicht ist geboten bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Sorbit oder Fructose (Fruchtzucker). Es können Magen-Darm-Beschwerden ausgelöst werden.

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Efeu und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: Kriechende oder kletternde Pflanze mit dunkelgrünen Blättern, die im Herbst und Winter erbsengroße, blauschwarze Früchte bildet.
- Vorkommen: Europa und Zentralasien
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Saponine, vor allem alpha-Hederin
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte aus Blättern, selten aus Sprossen
Die im Efeu enthaltenen Saponine sind in der Lage, ähnlich wie Seife die Oberflächenspannung der Flüssigkeit, die die Lungenbläschen bedeckt, herabzusetzen. Festsitzende Sekrete werden dadurch gelöst und können abgehustet werden.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel unverdünnt ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nur einige Tage anwenden.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es zu einer Schleimhautentzündung im Magen-Darm-Bereich kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Dosierung
Säuglinge und Kleinkinder unter 1 Jahr2,5 ml1-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Kinder von 1-4 Jahren2,5 ml3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Kinder von 4-10 Jahren2,5 ml4-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Kinder ab 10 Jahren und Erwachsene5 ml3-mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Dosierhilfe: Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei.

Anwendungsgebiete

Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Atemnot, Fieber, eitriger oder blutiger Auswurf auftreten.
- Erkältungskrankheiten der Atemwege (Husten)
- Chronische Bronchitis, und andere chronisch-entzündliche Bronchialerkrankungen zur unterstützenden Behandlung

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Efeu und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:
- Aussehen: Kriechende oder kletternde Pflanze mit dunkelgrünen Blättern, die im Herbst und Winter erbsengroße, blauschwarze Früchte bildet.
- Vorkommen: Europa und Zentralasien
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Saponine, vor allem alpha-Hederin
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: Extrakte aus Blättern, selten aus Sprossen
Die im Efeu enthaltenen Saponine sind in der Lage, ähnlich wie Seife die Oberflächenspannung der Flüssigkeit, die die Lungenbläschen bedeckt, herabzusetzen. Festsitzende Sekrete werden dadurch gelöst und können abgehustet werden.

Zusammensetzung

bezogen auf 5 ml Saft
40 mg Efeublätter-Extrakt
25 mg Macrogol glycerolhydroxystearat
+ Sternanisöl
+ Hyetellose
+ Sorbitol 70
1750 mg Sorbitol
694 mg Propylenglycol
+ Glycerol
+ Wasser, gereinigtes

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Erbliche Stoffwechselstörung (Argininosuccinatsynthetase-Mangel)

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Lösungsvermittler (z.B. Poly(oxyethylen)-Rizinusöle) können Magenverstimmung und Durchfall hervorrufen.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bewertungen

Keine Bewertungen Bewerten

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Verkaufspreis unserer vor Ort Apotheke (AVP)

** Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand. Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.

4 Preis solange der Vorrat reicht

 

Zurück
Um Funktionen wie den Merkzettel verwenden zu können müssen Sie eingeloggt sein.

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zum kostenlosen Versand fehlen noch
0,00 €
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Zurück