0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden

Übersicht Elotrans

2 Artikel gefunden

Elotrans® Pulver
Zur oralen Elektrolyt- und Flüssigkeitszufuhr (Ausgleich von Salz- und Wasserverlusten) bei Durchfallerkrankungen
Durchfall ist die häufigste Ursache für eine Entgleisung des Wasser- und Mineralstoffhaushaltes. Dies hat besonders bei Kindern oft ernsthafte Konsequenzen, weil Kinder einen drei- bis viermal höheren Flüssigkeitsumsatz haben als Erwachsene und entsprechend höhere Mineralstoff- und Flüssigkeitsverluste erleiden, wenn sie Durchfall haben. Aus diesem Grund muss jeder Flüssigkeitsverlust unmittelbar und richtig ausgeglichen werden.
Kinder reagieren auch besonders empfindlich auf eine unkorrekte Elektrolyt- und Mineralstoffzufuhr. D. h. dass nur eine Trinklösung zum Flüssigkeitsausgleich verabreicht werden sollte, die eine ausgewogene und auf den jeweiligen Bedarf des Kindes abgestimmte Elektrolytkonzentration enthält. Die Resorption der so zugeführten Elektrolyte aus dem Darm wird durch die Gegenwart von Glucose (Zucker) unterstützt.
Elotrans® liefert dem Körper Salze, Mineralstoffe und Glucose in der optimalen Zusammensetzung und unterstützt so die Regeneration.

Gute Gründe für Elotrans Pulver
Für Kinder und Erwachsene
Gleichen Wasser- und Elektrolyteverluste aus
Verkürzen die Durchfalldauer
Verbessern rasch das Allgemeinbefinden
Elotrans Pulver
Wirkstoff(e) Glukose-Elektrolyt-Mischung
Darreichungsform(en) Beutel
Packungsgrößen Preis*
10 Beutel
20 Beutel

Elotrans Pulver 20 ST
[3400504]

Einheit: 20 ST
Darreichungsform: Pul
Hersteller: Stada Gmbh
_Elotrans_®
Pulver
Wirkstoff: Glukose-Elektrolytmischung.
Anwendungsgebiete: Zur oralen Elektrolyt- und Flüssigkeitszufuhr (Ausgleich von Salz- und Wasserverlusten) bei Durchfallerkrankungen.
Hinweis: Jeder Durchfall (Diarrhö) kann Anzeichen einer schweren Erkrankung sein. Bei längerer Dauer und/oder Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens ist daher unverzüglich der Arzt aufzusuchen. Insbesondere bei Säuglingen und Kleinkindern können Durchfälle, besonders bei gleichzeitigem unstillbaren Erbrechen, rasch zu schweren Krankheitserscheinungen (Bewusstseinstrübung, Schock) führen. Es ist daher bei der Durchfallbehandlung von Säuglingen und Kleinkindern in jedem Fall ein Arzt hinzuzuziehen. 1 Beutel Elotrans®
enthält 4 g Glucose entsprechend 4 g Kohlenhydrate (entspricht 16,4 kcal bzw. 69 kJ).
Hinweis: Enthält u.a. Glucose.

Indikation – Zum Ausgleich von Salz- und Wasserverlusten bei Durchfallerkrankungen

Kontraindikation
Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden bei: – Akuter und chronischer Nierenschwäche – Unstillbarem Erbrechen – Bewusstseinstrübung oder Schock bei schwerer Austrocknung des Körpers – Störungen im Mineralienhaushalt (metabolische Alkalose) – Krankheiten, die häufig mit einem zu hohen Kalium-Wert im Blut (Hyperkaliämie) einhergehen (z.B. bei Erkrankungen der Nebenniere (Addison-Krankheit), Gamstorp-Syndrom, Sichelzellenanämie) – Kohlenhydrat-Aufnahmestörung

- Das Arzneimittel nicht einnehmen, wenn die Aufnahme der Flüssigkeit im Darm nicht oder nur teilweise möglich ist (z.B. bei akutem Darmverschluss)
Dosierung
Erwachsene undältere Kinder:
-Über den Tag verteilt bis zu 4 Liter Lösung (bis zu 20 Beuteln)
Kinder bis zu 4 Jahren:
-Über den Tag verteilt 1-2 Liter Lösung (5-10 Beutel)
Kinder unter 1 Jahr:
-Über den Tag verteilt 0,6-1 Liter Lösung (3-5 Beutel)

- Zu Beginn können größere Mengen eingenommen werden, um Flüssigkeitsverluste rasch und vollständig auszugleichen.
Nebenwirkungen – Aufstoßen – Sodbrennen – Blähungen
-Übelkeit – Erbrechen
Patientenhinweise – Die Einnahmedauer bei Säuglingen und Kleinkindern entscheidet der Arzt. Sie beträgt etwa 6-12 Stunden und sollte 24 Stunden nicht überschreiten. – Schulkinder und Erwachsene nehmen die Lösung bis zum Abklingen des Durchfalls ein, höchstens jedoch 36 Stunden. Sollte der Durchfall länger anhalten, ist nochmals der Arzt aufzusuchen.
Schwangerschaft
Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

- Es liegen keine Hinweise auf schädigende Wirkungen während der Schwangerschaft und der Stillzeit vor.
Artweise – In Trinkwasser oder Tee auflösen – Falls kein Trinkwasser vorhanden ist, kann auch frisch gekochtes und wieder abgekühltes Wasser verwendet werden. – Den Inhalt eines Beutels in 200 ml Flüssigkeit lösen und sofort trinken. Reste der Lösung sind zu verwerfen. – Die Flüssigkeitsmenge, in der das Arzneimittel aufgelöst werden soll, ist genau einzuhalten. – Bei gleichzeitgerÜbelkeit oder Erbrechen soll die Lösung in kleinen Schlucken getrunken werden. – Lösung nur unmittelbar vor Gebrauch herstellen – Nicht verbrauchte Lösung nach 1 Stunde nicht mehr verwenden. Im Kühlschrank ist die Lösung maximal 24 Stunden haltbar. Die fertig zubereitete Lösung nicht kochen.
Sonstiges – Jeder Durchfall kann Anzeichen einer schweren Erkrankung sein. Bei längerer Dauer und/oder Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens ist daher unverzüglich der Arzt aufzusuchen. – Insbesondere bei Säuglingen und Kleinkindern können Durchfälle, besonders bei gleichzeitigem unstillbaren Erbrechen, rasch zu schweren Krankheitserscheinungen (Bewusstseinstrübung, Schock) führen. Es ist daher bei der Durchfallbehandlung von Säuglingen und Kleinkindern in jedem Fall ein Arzt hinzuzuziehen. – Eine weniger konzentrierte Lösung kann genauso ein Mineralien-Ungleichgewicht verursachen wie eine höher konzentrierte Lösung. – Bei Durchfallerkrankungen sollen vor Beginn der Einnahme sämtliche Nahrungsmittel micht mehr eingenommen werden. Dies gilt auch für Milch mit Ausnahme von Muttermilch. – Stillkindern zuerst die erforderliche Menge an Lösung geben und danach die Kinder stillen, bis sie gesättigt sind – Nicht gestillte Säuglinge und Kleinkinder erhalten zunächst nur die Lösung (Nahrungspause für etwa 6 Stunden, auch Verzicht auf Flaschennahrung). Dann erfolgt nach 6-12 Stunden der Übergang (mit Wasser verdünnte Nahrung) zur normalen Nahrung. Nach Abklingen der Beschwerden (nach etwa 24-48 Stunden) kann allmählich wieder zur normalen Kost übergangen werden. – Kinder und Erwachsene können nach Beendigung der Beschwerden und Einnahme wieder ihre gewohnte feste Kost einnehmen.
Warnhinweisehilfsstoffe
Enthält Fructose, Invertzucker (Honig), Lactitol, Maltitol, Isomaltitol, Saccharose oder Sorbitol. Darf bei Patienten mit hereditärer Fructose-Intoleranz nicht angewendet werden.

ELOTRANS Pulver

41%

gespart*
nur 2,91 € **
UBV² 4,95 €

Packungsgröße 10 St

Grundpreis 0,29 € / 1 St

ELOTRANS Pulver

38%

gespart*
nur 5,36 € **
UBV² 8,65 €

Packungsgröße 20 St

Grundpreis 0,27 € / 1 St

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Kundenkonto
Kundenbewertung
4.6/5.0
von insgesamt 26487 Bewertungen
Kundenbewertung

30.11.2016: GLS hat statt zw. 10+12.30h erst gegen 15h ausgeliefert

29.11.2016: gerne wieder

29.11.2016: Schnelle und komplette Lieferung, bei Fragen umfassende tel. Hilfe

Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter

Unsere Marken