0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden

Übersicht Aktren

3 Artikel gefunden

Aktren Forte Filmtabl. 20 ST
[8913823] 
Einheit: 20 ST
Darreichungsform: Fta
Hersteller: Bayer Selbstmedikation
Aktren Forte Filmtabletten 
Wirkstoff: Ibuprofen 400mg 
Anwendung: Bei leichten bis mäßig starken Schmerzen, wie Regelschmerzen, Zahnschmerzen, Kopfschmerzen
Fieber 
Dieses Arzneimittel enthält Lactose.

Aktren Indikation – Leichte bis mäßig starke Schmerzen (z.B. Kopfschmerzen, Zahnschmerzen, Regelschmerzen) – Fieber

Kontraindikation
Gegen alle Arzneimittel können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, dann müssen Sie das Medikament sofort absetzen. Wenn schon eine Allergie gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels bekannt ist, darf es nicht angewendet werden.

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden bei: – Ungeklärten Blutbildungsstörungen – Magen- und Darmgeschwüren – Blutungen im Magen-Darm-Bereich, bei Gehirnblutungen oder anderen aktiven Blutungen

Das Arzneimittel sollte nur unter strenger Abwägung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses eingenommen werden bei: – Bestimmten angeborenen Stoffwechselstörungen (z.B. akute intermittierende Porphyrie) – Systemischem Lupus erythematodes sowie Mischkollagenosen

Eine besonders sorgfältige ärztliche Überwachung ist erforderlich bei: – Magen-Darm-Beschwerden oder bei Hinweisen auf Magen- oder Darmgeschwüre oder Darmentzündungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn) – Schweren Leberfunktionsstörungen – Vorgeschädigter Niere – Bluthochdruck oder Herzmuskelschwäche – Direkt nach größeren chirurgischen Eingriffen – Älteren Menschen – Bei Heuschnupfen, Nasenpolypen oder chronisch verengenden Atemwegserkrankungen, sowie beiÜberempfindlichkeit gegen andere Schmerzmittel, darf das Arzneimittel nur unter bestimmten Vorsichtsmaßnahmen und unter direkter ärztlicher Kontrolle eingenommen werden, da hier ein erhöhtes Risiko für das Auftreten allergischer Raektionen besteht. Diese können sich äußern als Asthmaanfälle, schmerzhafte Schwellung der Haut oder Nesselsucht. – Besondere Vorsicht ist auch geboten, wenn Allergien gegenüber anderen Stoffen bestehen, da bei der Einnahme des Medikaments ebenfalls ein erhöhtes Risiko für Überempfindlichkeitsreaktionen besteht. – Das Medikament kann vorübergehend dieBlutgerinnung hemmen, daher ist Vorsicht geboten bei vorliegenden Gerinnungsstörungen.
Dosierung
Das Arzneimittel wird in Abhängigkeit vom Alter bzw. Körpergewicht dosiert.
Im Allgemeinen beträgt die empfohlene Tagesgesamtdosis bis zu 15 mg pro kg Körpergewicht, verteilt auf mehrere Einzelgaben.

Jugendliche (ab 14 Jahren) und Erwachsene: – 1/2 bis 1 Filmtablette Ibuprofen (200-400 mg ) als Einzeldosis – Bis zu3 Filmtabletten Ibuprofen (1200 mg ) als Tagesgesamtdosis (24 Stunden)
Nebenwirkungen – Magen-Darm-Beschwerden wieÜbelkeit, Durchfall, Erbrechen, Sodbrennen, Bauchschmerzen, Blähungen und Verstopfung

Gelegentlich: – Geschwüre im Magen-Darm-Bereich mit versteckten Blutverlusten; es ist zu beachten, dass sich Blutungen im Magen-Darm-Trakt insbesondere bei kleineren Kindern als uncharakteristische Bauchschmerzen bemerkbar machen können(Vorsicht:Blutarmut). – Nervöse Störungen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel, Reizbarkeit, Erregung, Schlaflosigkeit

Selten: – Überempfindlichkeitsreaktionen mit Hautausschlag und Hautjucken sowie Asthmaanfälle – Schwellungen (besonders bei Patientenmit Bluthochdruck oder Nierenfunktionsstörung) – Sehstörungen – Nierenversagen
Patientenhinweise – Das Arzneimittel soll ohneärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 3-4 Tage eingenommen werden. Bestehen die Beschwerden über diesen Zeitraum hinaus, ist deren Abklärung durch einen Arzt erforderlich.
Schwangerschaft
Während Schwangerschaft und Stillzeit sollten Sie Medikamente möglichst nur nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker einnehmen!

- Über die Sicherheit einer Anwendung des Arzneimittels in der Schwangerschaft liegen für den Menschen keine ausreichenden Erfahrungen vor, das Arzneimittel sollte daher in den ersten sechs Monaten der Schwangerschaft nicht eingenommen werden. – Im letzten Schwangerschaftsdrittel darf das Arzneimittel nicht eingenommen werden, da es aufgrund des Wirkungsmechanismus zu einer Hemmung der Wehentätigkeit, verstärkter Blutungsneigung bei Mutter und Kind und verstärkter Wasseransammlung bei der Mutter kommen kann. – Das Medikament und seine Abbauprodukte gehen in geringen Mengen in die Muttermilch über. Da nachteilige Folgen für den Säugling bisher nicht bekannt geworden sind, wird bei kurzfristiger Anwendung eine Unterbrechung des Stillens in der Regel nicht erforderlich sein. Wird eine längere Anwendung bzw. Einnahme höherer Mengen verordnet, sollte jedoch ein frühzeitiges Abstillen erwogen werden.
Artweise – Die Filmtabletten werden unzerkaut mit reichlich Flüssigkeit und nicht auf nüchternen Magen eingenommen. – Bei empfindlichem Magen empfiehlt es sich, die Filmtabletten während der Mahlzeiten einzunehmen.
Sonstiges – Für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren ist das Arzneimittel wegen des zu hohen Wirkstoffgehaltes nicht geeignet.

- Bei längerem hochdosierten, nicht bestimmungsgemäßen Gebrauch von Schmerzmitteln können Kopfschmerzen auftreten, die nicht durch erhöhte Mengen des Arzneimittels behandeltwerden dürfen. – Ganz allgemein kann die gewohnheitsmäßige Einnahme von Schmerzmitteln, insbesondere bei Kombination mehrerer schmerzstillender Wirkstoffe, zur dauerhaften Nierenschädigung mit dem Risiko eines Nierenversagens führen. – Bei stärkeren Schmerzen im Oberbauch, bei Blut im Stuhloder bei Erbrechen von Blut muss das Arzneimittel sofort abgesetzt und ein Arzt aufgesucht werden. – Bei Sehstörungen ist umgehend ein Arzt zu informieren, und das Arzneimittel darf nicht mehr eingenommen werden. – Wenn während der Anwendung des Arzneimittels Zeichen einer Infektion neu auftreten oder sich verschlimmern

AKTREN spezial Weichkapseln

33%

gespart*
nur 7,19 € **
UBV² 10,79 €

Packungsgröße 20 St

Grundpreis 0,36 € / 1 St

AKTREN überzogene Tabletten

32%

gespart*
nur 9,37 € **
UBV² 13,91 €

Packungsgröße 50 St

Grundpreis 0,19 € / 1 St

AKTREN überzogene Tabletten

35%

gespart*
nur 4,50 € **
UBV² 6,97 €

Packungsgröße 20 St

Grundpreis 0,23 € / 1 St

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Kundenkonto
Kundenbewertung
4.6/5.0
von insgesamt 26487 Bewertungen
Kundenbewertung

29.11.2016: gerne wieder

29.11.2016: Schnelle und komplette Lieferung, bei Fragen umfassende tel. Hilfe

29.11.2016: Ich bin sehr zufrieden

Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter

Unsere Marken