0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden

Übersicht Formigran

1 Artikel gefunden

Anwendungshinweise
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Das Arzneimittel sollte nur einmalig pro Migräneanfall angewendet werden.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Übelkeit, Erbrechen, Schwindel und Müdigkeit kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Aufbewahrung

Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden.

Darreichungsform: Filmtabletten

Gegenanzeigen
Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer: – Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe – Koronare Herzkrankheit (Durchblutungsstörungen des Herzmuskels) – Prinzmetal-Angina (spezielle Form der Angina pectoris) – Herzinfarkt in der Vorgeschichte – Durchblutungsstörungen in der Hirnregion, auch in der Vorgeschichte (transitorische ischämische Attacke) – Schlaganfall in der Vorgeschichte – Spezielle Formen der Migräne (ohne Kopfschmerz), wie: – Basilaris-Migräne (starker Schwindel, Sprach- und Sehstörungen) – Familiäre hemiplegische Migräne (lange Auraphase, während der es zu halbseitigen Lähmungen kommen kann) – Ophthalmologische Migräne (Störung der Augenmuskulatur) – Durchblutungsstörungen der Peripherie (z.B. Arme, Beine)

Unter Umständen – sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: – Bluthochdruck – Eingeschränkte Nierenfunktion – Eingeschränkte Leberfunktion – Mögliche Gefahr einer Gefäßverengung am Herzen, wie bei: – Rauchen – Nikotinersatztherapie – Erhöhte Fettkonzentration im Blut (vor allem Cholesterin) bei Frauen in den Wechseljahren und Männern über 40 Jahren – Übergewicht bei Frauen in den Wechseljahren und Männern über 40 Jahren – Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) bei Frauen in den Wechseljahren und Männern über 40 Jahren

Welche Altersgruppe ist zu beachten? – Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. – Ältere Patienten ab 65 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? – Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. – Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie: – Übelkeit – Erbrechen – Schwindel – Müdigkeit – Schläfrigkeit – Sehstörungen – Bluthochdruck, der vorübergehend ist – Pulsbeschleunigung – Herzklopfen – Pulserniedrigung – Missempfindungen, wie: – Kribbeln – Wärmegefühl – Schwere-, Druck- und Engegefühl – Muskelschmerzen – Unwohlsein

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
pflanzliches Arzneimittel: Nein
Monopraeparat: Ja
Rezeptpflicht: Nein
Traditionelles Arzneimittel: Nein

FORMIGRAN Filmtabletten

34%

gespart*
nur 6,91 € **
UBV² 10,61 €

Packungsgröße 2 St

Grundpreis 3,46 € / 1 St

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Kundenkonto
Kundenbewertung
4.6/5.0
von insgesamt 26487 Bewertungen
Kundenbewertung

29.11.2016: ...weiter so!

29.11.2016: Professionell und unbroblematisch. gerne wieder.

29.11.2016: Schnelle und komplette Lieferung, bei Fragen umfassende tel. Hilfe

Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter

Unsere Marken