0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


41%

gespart*
SOLVOHEXAL überzogene Tabletten

Abbildung ähnlich, sie kann bei mehr als einer Packungsgröße abweichen.

SOLVOHEXAL überzogene Tabletten 40 St

von Hexal AG

Artikelnummer: 11606415
Packungsgröße 40 St
Grundpreis: 0,25 € / 1 St
statt 16,95 € UBV²
Lieferzeit: Lieferbar 1-2 Werktage
nur 9,98 € ** UVP¹ 16,95 €
 

 

✓ gut verträglich
✓ fünffach Pflanzenkombination
✓ gegen eine verstopfte Nase und Schnupfen
✓ geeignet für Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren 

 

Kunden kauften auch...
VOLTAREN Schmerzgel forte 23,2 mg/g

37%

gespart*
nur 18,28 € **
UBV² 29,30 €

Packungsgröße 180 g

10,16 € / 100 g

ASS + C-ratiopharm gegen Schmerzen Brausetabletten

47%

gespart*
nur 4,98 € **
UBV² 9,45 €

Packungsgröße 20 St

0,25 € / 1 St

IBU 400 akut-1A Pharma Filmtabletten

39%

gespart*
nur 5,70 € **
UBV² 9,45 €

Packungsgröße 50 St

0,11 € / 1 St

ELMEX GELEE

52%

gespart*
nur 4,76 € **
UBV² 9,97 €

Packungsgröße 25 g

19,04 € / 100 g

Verstopfte Nase? Nicht mit SolvoHEXAL®

Eine Erkältung ist immer belastend für den Körper und die Psyche. Ein Hauptsymptom ist eine verstopfte Nase, bei der der Reinigungsmechanismus der Atemwege zum Erliegen kommt. Dies ist immer unangenehm, weshalb man nach alternativen sucht diese Blockade aufzulösen. SolvoHEXAL® wirkt mit seiner fünffach Pflanzenkombination aus Eisenkraut, Enzianwurzel, Holunderblüten, Gartensauerampferkraut und Schlüsselblumenblüten-mit-Kelch einfach und schnell gegen eine verstopfte Nase. Es fördert die Lösung des Schleims in der Nase und dessen Abtransport. Damit Sie wieder befreit Atmen können.

 

Schnupfen: Was kann man machen?

Vorbeugung ist das A und O jeder Krankheit. Erkältung kann man vorbeugen, indem man sich regelmäßig die Hände wäscht, mit ausreichend viel Schlaf, ausgewogener Ernährung, körperliche Aktivität und Bewegung an der frischen Luft. Dennoch ist es oft zu spät vorzubeugen, beziehungsweise unmöglich der Erkältung zu entkommen. SolvoHEXAL® unterstützt Sie in Ihrer Erkältungsphase und kann zwischen 7 und 14 tagen genutzt werden. Sie können die Behandlung mit Inhalationen von Salzlösungen oder ätherischen Ölen unterstützen. Ebenso ist das Einreiben mit Erkältungsbalsam oder warme Vollbäder eine bewährte Methode die Atemwege zu befreien und die Erkältung zu besiegen.

Vorteile SolvoHEXAL®:

  • löst den Schleim bei Erkältungen mit Schnupfen und befreit so die verstopfte Nase
  • hilft rein pflanzlich durch eine bewährte fünffache Pflanzenkombination
  • ist gluten- und lactosefrei

 

Anwendung und Einnahme von SolvoHEXAL®

Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren sollten SolvoHEXAL® dreimal täglich zu je einer Tablette mit einem Glas Wasser einnehmen, dies kann unabhängig von Mahlzeiten erfolgen. Sollten Sie einen empfindlichen Magen besitzen, nehmen Sie die Tablette jeweils nach Ihren Mahlzeiten ein. Die Selbstmedikation mit SolvoHEXAL® sollte nicht länger als 7 bis 14 Tage erfolgen. Bei fortdauernden Krankheitssymptomen oder beim Auftreten anderer als der in der Packungsbeilage erwähnten Nebenwirkungen sollten Sie einen Arzt oder eine andere in einem Heilberuf tätige qualifizierte Person konsultieren. SolvoHEXAL® ist vor Kindern unzugänglich und bei Zimmertemperatur zu lagern. Bitte beachten Sie das auf der Verpackung vermerkte Verfallsdatum und verwerfen Sie das Produkt bei auslaufendem Verfallsdatum.

 

Warnhinweise: Enthält Sucrose (Zucker) und Glucose. Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung bei der Unterstützung der Schleimlösung bei Erkältungen mit Schnupfen ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

 

PZN 11606415
Anbieter Hexal AG
Packungsgröße 40 St
Produktname SolvoHEXAL
Darreichungsform Überzogene Tabletten
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1-2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Tablette 3-mal täglich morgens, mittags und abends, unabhängig von der Mahlzeit

- Schleimlösung bei Erkältung und Schnupfen (traditionelle Anwendung)

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Sowohl die einzelnen Pflanzen für sich, als vor allem auch das Gemisch haben eine schleimlösende Wirkung.

Zusammensetzung bezogen auf 1 Tablette

12 mg Enzianwurzel-Pulver

36 mg Eisenkraut-Pulver

36 mg Sauerampferkraut-Pulver

36 mg Holunderblüten-Pulver

36 mg Primel mit Kelch-Pulver

+ Cellulose

+ Saccharose

+ Talkum

+ Calciumcarbonat

+ Maltodextrin

+ Croscarmellose natrium

+ Hypromellose

+ Titandioxid

+ Arabisches Gummi

+ Glucose

+ Siliciumdioxid, gefällt

+ Magnesium stearat (pflanzlich)

+ Tragant

+ Schellack

+ Bienenwachs

+ Carnaubawachs

 

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
- Übelkeit
- Magenschmerzen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen einen der arzneilich wirksamen oder sonstigen Bestandteile!
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Merkzettel
Kundenkonto
Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter