0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


24%

gespart*
SINUPRET forte überzogene Tabletten

Abbildung ähnlich, sie kann bei mehr als einer Packungsgröße abweichen.

Weitere Illustrationen

SINUPRET forte überzogene Tabletten

 

Beipackzettel herunterladen

SINUPRET forte überzogene Tabletten 50 St

SINUPRET forte überzogene Tabletten

Weitere Illustrationen

von Bionorica SE

Artikelnummer: 08625573
Packungsgröße 50 St
Grundpreis: 0,34 € / 1 St
statt 22,55 € UBV²
Lieferzeit: Lieferbar 1-2 Werktage
nur 16,98 € ** UVP¹ 22,55 €
 

 

 

✓ bewährtes Arzneimittel bei Nasennebenhöhlenentzündung
✓ Wirkkomplex aus 5 wertvollen Heilpflanzen
✓ löst festsitzenden Schleim
✓ befreit Nase und Nebenhöhlen
✓ für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren

 

Kunden kauften auch...
ELMEX GELEE

52%

gespart*
nur 4,73 € **
UBV² 9,97 €

Packungsgröße 25 g

18,92 € / 100 g

ASS + C-ratiopharm gegen Schmerzen Brausetabletten

58%

gespart*
nur 3,95 € **
UBV² 9,45 €

Packungsgröße 20 St

0,20 € / 1 St

PARACETAMOL STADA 500 mg Tabletten

32%

gespart*
nur 1,48 € **
UBV² 2,18 €

Packungsgröße 20 St

0,07 € / 1 St

VOLTAREN Schmerzgel m.blauem Komfort-Drehverschl.

44%

gespart*
nur 10,46 € **
UBV² 18,90 €

Packungsgröße 150 g

6,97 € / 100 g

Wann Sinupret forte?

Sinupret forte ist der Klassiker bei Nasennebenhöhlenentzündung: Wenn Ihre Nase dicht ist, die Nebenhöhlen schmerzhaft entzündet sind und Sie unter dumpfen Druckkopfschmerzen leiden, hilft Ihnen das bewährte Arzneimittel. Sinupret forte lindert effektiv die Beschwerden und geht gleichzeitig gegen die Erreger vor. Aufgrund der natürlichen Zusammensetzung aus fünf wertvollen Heilpflanzen sind Sinupret forte Tabletten dabei gut verträglich und können sowohl bei akuter als auch bei chronischer Nasennebenhöhlenentzündung angewendet werden. Damit der Druck im Kopf nachlässt und Sie wieder befreit durchatmen können!

 

Sinupret forte mit 5 wertvollen Heilpflanzen

Sinupret forte enthält den pflanzlichen Wirkkomplex aus Schlüsselblume, Enzian, Holunderblüten, Ampfer und Eisenkraut. Diese Kombination macht Sinupret zum zuverlässigen Arzneimittel bei Sinusitis, denn die Pflanzenextrakte spielen ideal zusammen und bewirken, dass die entzündeten Nasenschleimhäute abschwellen, festsitzendes Sekret abfließen kann und die Erreger bekämpft werden. Auf diese Weise lassen sich mit nur einem Präparat die Entzündung eindämmen und die Symptome lindern. Denn indem Sinupret forte die Nase befreit, wird auch der Druck im Kopf gelöst und die Kopfschmerzen gemildert. Auch bei der chronischen Nasennebenhöhlenentzündung entfaltet Sinupret forte seine Wirkung und stellt hier eine unterstützende Therapiemaßnahme dar.

 

Die Vorteile von Sinupret forte auf einen Blick:

  • Wertvolle Wirkstoffkombination aus 5 Heilpflanzen
  • Bei akuter und chronischer Nasennebenhöhlenentzündung
  • Lässt die Schleimhäute abschwellen
  • Löst zähen Schleim in den Nebenhöhlen
  • Bekämpft die Entzündung
  • Befreit die Nase und den Kopf
  • Pflanzlich und gut verträglich
  • Für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren

 

Sinupret forte Tabletten 100 Stück: Hinweise zur Anwendung

Sinupret forte kommt bei akuter und chronischer Nasennebenhöhlenentzündung bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren zur Anwendung. Sie können 3-mal täglich je 1 Tablette zusammen mit reichlich Flüssigkeit und unabhängig von den Mahlzeiten einnehmen. Soweit nicht anders verordnet, beträgt die Dauer der Anwendung 7 bis 14 Tage. Suchen Sie bei anhaltenden Beschwerden sicherheitshalber einen Arzt auf.

Wichtig: Bitte lesen Sie sich vor der Einnahme gründlich die Packungsbeilage durch und wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Arzt oder Apotheker.

 

PZN 08625573
Anbieter Bionorica SE
Packungsgröße 50 St
Packungsnorm N2
Produktname Sinupret forte
Darreichungsform Überzogene Tabletten
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1-2 Wochen anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Allgemeine Dosierungsempfehlung:
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene 1 Tablette 3-mal täglich morgens, mittags und abends, unabhängig von der Mahlzeit

- Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis)

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Sowohl die einzelnen Pflanzen für sich, als vor allem auch das Gemisch haben eine schleimlösende Wirkung.

Zusammensetzung bezogen auf 1 Tablette

36 mg Eisenkraut-Pulver

12 mg Enzianwurzel-Pulver

36 mg Sauerampferkraut-Pulver

36 mg Holunderblüten-Pulver

36 mg Primel mit Kelch-Pulver

+ Calciumcarbonat

+ Chlorophyll

+ Dextrin

+ Eudragit® E 12,5

+ Gelatine

2,750 mg Glucose-Lösung

+ Indigodisulfonsäure

+ Aluminiumhydroxid

+ Kartoffelstärke

48,49 mg Lactose-1-Wasser

+ Maisstärke

+ Magnesiumoxid, leichtes

+ Montanglycolwachs

+ Riboflavin

+ Rizinusöl, raffiniertes

123,816 mg Saccharose

+ Schellack

+ Siliciumdioxid, hochdisperses

0,444 mg Sorbitol

+ Stearinsäure

+ Talkum

+ Titandioxid

 

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder unter 12 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Gruppe in der Regel nicht angewendet werden. Es gibt Präparate, die von der Wirkstoffstärke und/oder Darreichungsform besser geeignet sind.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden, wie:
- Übelkeit
- Magenschmerzen

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Ascorbinsäure (Vitamin C)!
- Vorsicht bei Überempfindlichkeit gegen einen der arzneilich wirksamen oder sonstigen Bestandteile!
- Vorsicht bei Allergie gegen Farbstoffe (z.B. Indigocarmin mit der E-Nummer E 132)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Glucose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Saccharose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Merkzettel
Kundenkonto
Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter