0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


25%

gespart*
POSTERISAN Akut Salbe

Abbildung ähnlich, sie kann bei mehr als einer Packungsgröße abweichen.

Weitere Illustrationen

POSTERISAN Akut Salbe

 

Beipackzettel herunterladen

POSTERISAN Akut Salbe 25 g

POSTERISAN Akut Salbe

Weitere Illustrationen

von DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH

Artikelnummer: 04957864
Packungsgröße 25 g
Grundpreis: 41,92 € / 100 g
statt 13,99 € UBV²
Lieferzeit: Lieferbar 1-2 Werktage
nur 10,48 € ** UVP¹ 13,99 €
 

 

✓ Rektalcreme zur Behandlung von Hämorrhoidalleiden
✓ lokalanästhetische Wirkung
✓ lindert Juckreize, Brennen und Schmerzen
✓ der Marktführer in der Behandlung von Hämorrhoidalleiden
✓ einfache, sichere und hygienische Anwendung dank Applikator

 

Kunden kauften auch...
VOLTAREN Schmerzgel m.blauem Komfort-Drehverschl.

44%

gespart*
nur 10,46 € **
UBV² 18,90 €

Packungsgröße 150 g

6,97 € / 100 g

GINKOBIL-ratiopharm 120 mg Filmtabletten

55%

gespart*
nur 39,88 € **
UBV² 89,99 €

Packungsgröße 120 St

0,33 € / 1 St

POSTERISAN Akut Zäpfchen

23%

gespart*
nur 12,98 € **
UBV² 16,99 €

Packungsgröße 20 St

0,65 € / 1 St

IBEROGAST flüssig

37%

gespart*
nur 13,33 € **
UBV² 21,38 €

Packungsgröße 50 ml

26,66 € / 100 ml

Posterisan® akut: Damit Sie wieder in Ruhe sitzen können

Haben Sie während oder nach dem Stuhlgang ein komisches Brennen, Jucken am After oder sogar Blut im Stuhl festgestellt? Vielleicht leiden Sie unter einem Hämorrhoidalleiden. Den meisten Menschen ist es peinlich, über ihre Hämorrhoiden zu sprechen. Doch jeder Mensch besitzt welche. Es handelt sich dabei um ein schwammartiges Gewebe, welches den Darmausgang mithilfe des Schließmuskels verschließt. Die Anschwellung und Reizung werden Hämorrhoidalleiden genannt. Diese treten in unterschiedlichen Härtegraden auf und sollten bereits frühzeitig behandelt werden. Posterisan® akut wurde speziell für die sensible Analregion entwickelt. Dank des Applikators ist es möglich den Wirkstoff direkt anzuwenden und die Hämorriden zu behandeln. Damit Sie auch ohne Schmerzen wieder sitzen können.

 

Achten Sie auf Ihre Hämorrhoiden

Das Hämorrhoidalleiden wird im Volksmund einfach Hämorrhoiden genannt. Dabei gibt es 4 Härtegrade, die unterschieden werden. 

  • Grad 1: Vorwölbung innerhalb des Analkanals.
  • Grad 2: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und ziehen sich selbstständig zurück in den Analkanal.
  • Grad 3: Hämorrhoiden wölben sich beim Pressen nach außen und müssen wieder in den Analkanal hineingeschoben werden.
  • Grad 4: Hämorrhoiden wölben sich dauerhaft nach außen.

 

Je nach Härtegrad ist eine intensivere Behandlung von Nöten. Sprechen Sie deshalb mit Ihrem Arzt. Im härtesten Fall müssen die Hämorrhoiden mithilfe einer Operation entfernt werden. Der Wirkstoff Lidocain in Posterisan® akut ist ein lokales Betäubungsmittel. Es lindert Juckreize und Schmerzen der betroffenen stellen und hilft bei der Abheilung der Symptome. 

 

Anwendung von Posterisan® akut

Sie können die Salbe (vor proktologischer Untersuchung) 2- bis 3-mal am Tag – maximal jedoch 3 Tage – dünn auf die zu behandelnde Haut und Schleimhaut auftragen, am besten morgens, abends und nach dem Stuhlgang. Für die rektale Anwendung liegt der Salbe ein Applikator bei. Die Zäpfchen werden 2-mal täglich, morgens und abends in den After eingeführt. Zu den Details sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt oder Apotheker und lesen Sie die Packungsbeilage.

 

Pflichttext: Posterisan® akut 50 mg/g Rektalsalbe Wirkstoff: Lidocain Anwendungsgebiete: Rektalsalbe: Linderung von Schmerzen im Analbereich vor proktologischer Untersuchung und Linderung von anorektalem Juckreiz. Die Rektalsalbe enthält Cetylalkohol. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: 03/2017

 

PZN 04957864
Anbieter DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH
Packungsgröße 25 g
Produktname Posterisan akut 50mg/g
Darreichungsform Salbe
Monopräparat ja
Wirksubstanz Lidocain
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel am After auf.
Oder: Bringen Sie das Arzneimittel in den After ein. Verwenden Sie dazu den Applikator. Zuvor entleeren Sie den Darm möglichst.

Dauer der Anwendung?
Das Arzneimittel sollte nicht länger als 3 Tage angewendet werden.

Überdosierung?
Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Erwachsene eine ausreichende Menge 2-3 mal täglich verteilt über den Tag

- Schmerzen im Analbereich, kurzfristige Anwendung
- Juckreiz und Schmerzen im Analbereich, wie bei:
- Hämorrhoiden, leichte Formen
- Afterrisse (Analfissur)

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff betäubt, allerdings nur örtlich begrenzt. Der Stoff verhindert, dass die Nerven Reize weiterleiten und macht dadurch unempfindlich gegen Schmerzen und betäubt den Juckreiz.

Zusammensetzung bezogen auf 1 g Salbe

50 mg Lidocain

+ Cetylalkohol

+ Macrogol

+ Wasser, gereinigtes

 

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Für diese Altersgruppe liegen keine Angaben vor. Ist das Arzneimittel rezeptfrei, befragen Sie hierzu auf alle Fälle Ihren Arzt oder Apotheker.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut, wie:
- Hautausschlag

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Mittel zur örtlichen Betäubung (Lokalanästhetika wie Articain, Bupivacain, Lidocain, Mepivacain, Prilocain, Ropivacain)!

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Merkzettel
Kundenkonto
Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter