0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


57%

gespart*
PINIMENTHOL Erkält.Inhalat Eucal.-/Kiefernadelöl

Abbildung ähnlich, sie kann bei mehr als einer Packungsgröße abweichen.

Weitere Illustrationen

PINIMENTHOL Erkält.Inhalat Eucal.-/Kiefernadelöl PINIMENTHOL Erkält.Inhalat Eucal.-/Kiefernadelöl

 

Beipackzettel herunterladen

PINIMENTHOL Erkält.Inhalat Eucal.-/Kiefernadelöl 10 ml

PINIMENTHOL Erkält.Inhalat Eucal.-/Kiefernadelöl

Weitere Illustrationen

von Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG

Artikelnummer: 03745350
Packungsgröße 10 ml
Grundpreis: 41,90 € / 100 ml
statt 9,97 € UBV²
Lieferzeit: Lieferbar 1-2 Werktage
nur 4,19 € ** UVP¹ 9,97 €
 

 

✓ Pflanzlich und gut verträglich
✓ Schleimlösend
✓ Befreit die Atemwege
✓ Stoppt den Hustenreiz
✓ Für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren

 

Kunden kauften auch...
BABIX Inhalat N

37%

gespart*
nur 5,48 € **
UBV² 8,75 €

Packungsgröße 10 ml

54,80 € / 100 ml

PINIMENTHOL Inhalator

51%

gespart*
nur 7,49 € **
UVP¹ 15,40 €

Packungsgröße 1 St

7,49 € / 1 St

PINIMENTHOL Erkältungsbalsam mild

43%

gespart*
nur 5,24 € **
UBV² 9,25 €

Packungsgröße 50 g

10,48 € / 100 g

PINIMENTHOL Erkältungssalbe Eucal./Kiefern./Menth.

48%

gespart*
nur 4,72 € **
UBV² 9,25 €

Packungsgröße 50 g

9,44 € / 100 g

Ätherische Öle zur Befreiung Ihrer Atemwege

Die Nasskalte Jahreszeit bringt den husten und den Schnupfen wieder auf unsere Straßen. Ob im Büro oder in der Einkaufshalle man kommt ständig mit Personen in Kontakt. In den Wintermonaten ist allerdings unser Immunsystem am anfälligsten, weshalb ein einfaches Händeschütteln in einer üblen Erkältung enden kann. Ist man betroffen von einer Erkältung ist der Verlauf meistens derselbe. Zuerst kommen die Halsschmerzen, die vom Schnupfen recht bald abgelöst werden. Zu guter Letzt kommt der trockene Husten. Zur Befreiung der Atemwege haben sich schon seit Jahrhunderten die Inhalation von ätherischen Ölen bewährt. Pinimenthol® Erkältungsinhalat mit seinen hochwertigen Inhaltsstoffen von Kiefernnadelöl und Eukalyptus befreit die Atemwege und stoppt den Hustenreiz. Außerdem löst es den Schleim in Ihren Atemwegen, damit Sie befreit durchatmen können. 

 

Die Doppelkombi aus Eukalyptusöl und Kiefernnadelöl

Das Eukalyptusöl in Pinimenthol® Erkältungsinhalat kommt aus den Blättern des Eukalyptusbaumes. In ihnen ist Cineol vorhanden. Cineol ist bekannt für seine schleimlösende Wirkung. Aufgrund der Inhalation gelangt das Cineol des Eukalyptusöls ohne Umwege in die Nasennebenhöhlen und die Bronchien, um dort seine pflanzliche Wirkung zu entfalten. Zugleich fördert es den Abtransport, also das Abhusten des Sekrets. Eukalyptusöl hat dazu noch zahlreiche andere Wirkungen auf den Körper. Es hemmt das Wachstum von Bakterien und wirkt krampflösend. Außerdem kühlt es die Schleimhäute und hat eine antientzündliche Wirkung. Perfekt für eine Erkältung oder einer akuten Bronchitis. Das zusätzlich verwendete Kiefernnadelöl, ergänzt die Therapie des Eukalyptusöls mit seiner schmerzlindernden und antibakteriellen Wirkung. Der Wirkstoff Pinen in dem Kiefernnadelöl hat bereits in Laboruntersuchungen gezeigt, dass es 90 % aller bekannten Bakterien abtöten kann. Das pflanzliche Einsatzkommando zur Unterstützung Ihres Körpers.

 

Die 3-Fach-Wirkung von Pinimenthol®

  • Schleimlösend
  • Befreit Atemwege
  • Stoppt den Hustenreiz

 

Anwendung von Pinimenthol® Erkältungsinhalat

Dampfinhalation: Inhalieren Sie das Arzneimittel. Übergießen Sie dafür die vorgesehene Menge des Arzneimittels mit heißem Wasser. Beugen Sie Ihren Kopf über das Gefäß, atmen Sie die Dämpfe durch Nase und Mund ein und decken Sie nach Möglichkeit Kopf und Gefäß mit einem Tuch ab. Vorsicht heiß! - Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist. Rauminhalation: Geben Sie dafür das Arzneimittel in die Nähe von Mund und Nase, z.B. Bettwäsche, Kleidung, Stofflappen. Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4-5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren.

 

Unser Tipp: Durch den Mund ein- und durch die Nase ausatmen!

Ob Pinimenthol® Inhalator oder Kochtopfmethode – in jedem Fall gilt: Immer durch den Mund ein- und durch die Nase ausatmen! Atmet man dagegen durch die Nase ein, führt der heiße Wasserdampf dazu, dass die Nase zuschwillt und der Schleim mitsamt den Erregern in die Bronchien geatmet wird.

 

Pflichttext: Pinimenthol® Erkältungsinhalat Eucalyptusöl Kiefernnadelöl 0,5/0,5 / 1 g Flüssigkeit Für Erwachsene und Kinder ab 2 Jahren Wirkstoffe: Eucalyptusöl, Kiefernnadelöl Anwendungsgebiete: Erkältungskrankheiten der Atemwege mit zähflüssigem Schleim. Bei Beschwerden, die sich innerhalb von 4-5 Tagen nicht bessern oder die sich verschlimmern, bei Atemnot, bei Fieber, bei eitrigem oder blutigem Auswurf sollte ein Arzt aufgesucht werden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co. KG - Karlsruhe

 

PZN 03745350
Anbieter Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Packungsgröße 10 ml
Produktname Pinimenthol Erkältungsinhalat
Darreichungsform Flüssigkeit
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Dampfinhalation: Inhalieren Sie das Arzneimittel. Übergießen Sie dafür die vorgesehene Menge des Arzneimittels mit heißem Wasser. Beugen Sie Ihren Kopf über das Gefäß, atmen Sie die Dämpfe durch Nase und Mund ein und decken Sie nach Möglichkeit Kopf und Gefäß mit einem Tuch ab. Vorsicht heiß! - Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist. Rauminhalation: Geben Sie dafür das Arzneimittel in die Nähe von Mund und Nase, z.B. Bettwäsche, Kleidung, Stofflappen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 4-5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden oder regelmäßig wiederkehrenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Übelkeit, Durchfall, Schwindel, Bauch- und Kopfschmerzen bis zu Herz- und Kreislaufkollaps kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Zur Rauminhalation:
Kinder von 2 bis 6 Jahren 1-5 Tropfen 4 mal pro Tag verteilt über den Tag
Zur Zubereitung einer Wasserdampfinhalation:
Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene 1-5 Tropfen 4mal pro Tag verteilt über den Tag

Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Atemnot, Fieber, eitriger oder blutiger Auswurf auftreten.

 

- Erkältungskrankheiten der Atemwege, vor allem mit zähem Schleim

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Sie bewirken im Anwendungsgebiet eine vermehrte Durchblutung sowie eine Schleimlösung. Eucalyptus regt zudem die feinen Härchen der oberen Atemwege zu schnelleren Bewegungen an. Dadurch kann festsitzender Schleim besser abtransportiert und das Abhusten erleichtert werden. Er vermindert außerdem den Hustenkrampf. Die Inhaltsstoffe der Kiefer sollen zudem ganz schwach bakterienabtötend wirken.

Zusammensetzung bezogen auf 1 g Lösung

500 mg Eucalyptusöl

500 mg Kiefernnadelöl

 

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
- Asthma bronchiale
- Keuchhusten
- Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. auf verschiedene Stoffe, Kälte etc.
- Geschädigte Haut (z.B. Verbrennungen, Verletzungen, Haut- und Kinderkrankheiten mit Ausschlag)

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Es gibt dazu keine Erkenntnisse. Lassen Sie sich im Zweifelsfalle von Ihrem Arzt oder Apotheker beraten.
- Stillzeit: Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Er wird Ihre besondere Ausgangslage prüfen und Sie entsprechend beraten, ob und wie Sie mit dem Stillen weitermachen können.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut
- Hautreizungen
- Hautrötung
- Ekzem
- Nesselausschlag
- Schleimhautreizung
- Verengung der Atemwege
- Hustenreiz

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht beim Inhalieren des Arzneimittels: Es besteht die Gefahr, dass Sie sich durch den heißen Wasserdampf verbrühen.
- Menthol/Campher/Cineol: Bei Kindern unter 2 Jahren nicht an oder in der unmittelbaren Nähe der Atmungsorgane anwenden; Gefahr eines Kehlkopfkrampfes. Bei sensibilisierten Patienten können Überempfindlichkeitsreaktionen (einschließlich Atemnot) ausgelöst werden.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Merkzettel
Kundenkonto
Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter