0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


41%

gespart*
GINGIUM 120 mg Filmtabletten

Abbildung ähnlich, sie kann bei mehr als einer Packungsgröße abweichen.

Weitere Illustrationen

GINGIUM 120 mg Filmtabletten GINGIUM 120 mg Filmtabletten GINGIUM 120 mg Filmtabletten GINGIUM 120 mg Filmtabletten GINGIUM 120 mg Filmtabletten GINGIUM 120 mg Filmtabletten GINGIUM 120 mg Filmtabletten

 

Beipackzettel herunterladen

GINGIUM 120 mg Filmtabletten 120 St

GINGIUM 120 mg Filmtabletten

Weitere Illustrationen

von Hexal AG

Artikelnummer: 14171188
Packungsgröße: 120 St
Grundpreis: 0,45 € / 1 St
statt 92,58 € UBV²
Lieferzeit: 2-3 Werktage
nur 54,28 € ** UBV² 92,58 €
 

versandkostenfrei ab 20 €3

 

✓ fördert die Durchblutung im Gehirn
✓ erhöht den Sauerstoffgehalt
✓ schützt und stärkt die Nervenzellen
✓ pflanzlich wirksam und gut verträglich

 

Zusatzempfehlung
nur 7,98 € **

Packungsgröße: 500 ml

1,60 € / 100 ml

Kunden kauften auch...
BEPANTHEN Augen- und Nasensalbe

34%

gespart*
nur 4,48 € **
UBV² 6,80 €

Packungsgröße: 10 g

44,80 € / 100 g

PARACETAMOL-ratiopharm 500 mg Tabletten

38%

gespart*
nur 1,78 € **
UBV² 2,91 €

Packungsgröße: 20 St

0,09 € / 1 St

VOLTAREN Schmerzgel forte 23,2 mg/g

32%

gespart*
nur 19,38 € **
UBV² 28,56 €

Packungsgröße: 180 g

10,77 € / 100 g

NASENSPRAY AL 0,1%

40%

gespart*
nur 1,38 € **
UBV² 2,32 €

Packungsgröße: 10 ml

13,80 € / 100 ml

Hexal Gingium® – nutzen Sie die Kraft des Ginkgos!

Seit Jahrhunderten wird der ursprünglich in Asien beheimatete Ginkgo Baum aufgrund seiner Langlebigkeit und Robustheit verehrt und mittlerweile auch hierzulande als wirkungsvolle Heilpflanze geschätzt. Aus den Ginkgo Blättern wird in einem aufwendigen Verfahren ein hochwertiges Spezial-Extrakt gewonnen, das seine wertvollen Eigenschaften als pflanzlicher Wirkstoff in Gingium® entfaltet. Bewährt hat sich dieser vor allem bei der Behandlung von Gedächtnisstörungen und Konzentrationsschwächen im Rahmen des altersbedingten dementiellen Syndroms und zur Steigerung der geistigen Leistungsfähigkeit. Gingium® wirkt mit der ganzen Kraft des Ginkgos und ist dank des speziellen Herstellungsverfahrens frei von allergieauslösenden Ginkgo Säuren, was es zu einem besonders gut verträglichen und nebenwirkungsarmen Arzneimittel macht.

 

Mit Gingium® 120 die geistige Leistungsfähigkeit steigern

Bei Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen infolge des dementiellen Syndroms ist es wichtig, frühzeitig und gezielt zu handeln. Gingium® bietet hier eine wirkungsvolle und zugleich schonende Therapiemöglichkeit und kann einer Verminderung der mentalen Fähigkeiten bei rechtzeitiger Anwendung entgegenwirken. Mithilfe der einzigartigen 3-fach Wirkung steigert Gingium 120 die Denkfähigkeit und stärkt das Gedächtnis:

  • fördert die Durchblutung im Gehirn
  • erhöht den Sauerstoffgehalt
  • schützt und stärkt die Nervenzellen
  • pflanzlich wirksam und gut verträglich


Gingium® Tabletten sollten bei der Behandlung von Demenz frühzeitig eingenommen werden, um den Abbau der geistigen Fähigkeiten zu vermindern. Das pflanzliche Arzneimittel kann darüber hinaus prophylaktisch angewendet werden und fördert die Denkleistung beispielsweise auch vor Prüfungen. Zu diesem Zweck sollten Sie 4 Wochen vor dem Ereignis mit der Einnahme von Gingium® Hexal beginnen.

 

Gingium® 120 mg gegen Ohrgeräusche

Ein weiteres Anwendungsgebiet von Gingium® ist die Therapie von Ohrgeräuschen. Ein Tinnitus kann unter anderem als Folge von Durchblutungsstörungen oder altersbedingten Rückbildungsvorgängen auftreten. Indem die Wirkstoffe im Ginkgo die Durchblutung verbessern und so den Sauerstoffgehalt im Blut erhöhen, kann der Regenerationsprozess im Innenohr unterstützt und der Tinnitus vermindert werden. Bisher bietet die Heilpflanze Ginkgo die einzige Behandlungsmethode bei Ohrgeräuschen und verschafft den Betroffenen die lang ersehnte Linderung.

 

Wann und wie wird Gingium® 120 mg 120 Stück angewendet?

Die Behandlungsdauer und Dosierung von Gingium® 120 mg richtet sich nach den Symptomen beziehungsweise dem Krankheitsbild:

  • Gedächtnis- und Konzentrationsstörungen: 2-mal täglich je 1 Tablette (mindestens 8 Wochen lang)
  • Tinnitus und Schwindel: 1- bis 2-mal täglich je 1 Tablette (mindestens 12 Wochen lang)

 

Eine Verbesserung der Beschwerden tritt bei langfristiger Einnahme ein, weshalb Sie Gingium® mindestens 8 Wochen lang beziehungsweise bei der Behandlung von Ohrgeräuschen mindestens 12 Wochen lang anwenden sollten. Da Ginkgo-Extrakt eine blutverdünnende Wirkung hat, sollten eventuelle Vorerkrankungen wie Epilepsie im Vorfeld abgeklärt und die Tabletten 5 Tage vor einer anstehenden Operation abgesetzt werden. Die Einnahme kann unabhängig von den Mahlzeiten erfolgen. Gingium® darf nicht angewendet werden bei Überempfindlichkeit gegenüber Ginkgo biloba oder einem der sonstigen Bestandteile, sowie in der Schwangerschaft. Gingium® ist für die Anwendung bei Personen unter 18 Jahren nicht vorgesehen.

 

Wichtig: Bitte lesen Sie sich vor der Einnahme gründlich die Packungsbeilage durch und wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Arzt oder Apotheker.

 

PZN 14171188
Anbieter Hexal AG
Packungsgröße: 120 St
Packungsnorm N3
Produktname Gingium 120mg
Darreichungsform Filmtabletten
Monopräparat ja
Wirksubstanz Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1)
Pfl. Arzneimittel ja
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel mit Flüssigkeit (z.B. 1 Glas Wasser) ein. Bei der Einnahme sollten Sie aufrecht stehen oder sitzen.

Dauer der Anwendung?
Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3 Monate anwenden. Allgemeine Behandlungsdauer: 6-8 Wochen, bei Tinnitus 3-6 Monate.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es zu Magen-Darm-Beschwerden, Kopfschmerzen und allergischen Hautreaktionen kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Dementielles Syndrom:
Erwachsene 1 Filmtablette 2-mal täglich morgens und abends, unabhängig von der Mahlzeit
Periphere arterielle Verschlusskrankheit, Schwindel, Tinnitus (zur unterstützenden Behandlung):
Erwachsene 1 Filmtablette 1-2-mal täglich morgens und ggf. abends, unabhängig von der Mahlzeit

Suchen Sie Ihren Arzt sofort auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie plötzliche Schwerhörigkeit oder Hörverlust auftreten.

 

- Leistungsstörungen durch Veränderungen im Gehirn (Demenz), wie:
   + Gedächtnisstörungen
   + Konzentrationsschwäche
- depressive Verstimmung
- Schwindel
- Ohrensausen
- Kopfschmerzen
- Durchblutungsstörungen, vor allem der Arme und der Beine (periphere arterielle Verschlusskrankheit)
- Tinnitus (Ohrgeräusche), zur unterstützenden Behandlung

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Die Inhaltsstoffe entstammen der Pflanze Ginkgo und wirken als natürliches Gemisch. Zu der Pflanze selbst:

- Aussehen: stattlicher, zweihäusiger Baum mit charakteristisch fächerförmigen, parallelnervigen Blättern, die im Herbst goldgelb leuchten; die weiblichen Zapfen riechen unangenehm nach Buttersäure
- Vorkommen: China, Japan, Korea
- Hauptsächliche Inhaltsstoffe: Ginkgolide, Bilobalid, Flavonoide
- Verwendete Pflanzenteile und Zubereitungen: hauptsächlich Extrakte der getrockneten Blätter
Extrakte von Ginkgo verbessern die Fließeigenschaft des Blutes und fördern die Gehirndurchblutung.

Zusammensetzung bezogen auf 1 Tablette

120 mg Ginkgoblätter-Trockenextrakt, extrahiert mit Aceton-Wasser (35-67:1)

29,4 mg Ginkgo-Flavonglycoside

6,0-8,4 mg Terpenlactone

3,36-4,08 mg Ginkgolid A-Ginkgolid B-Ginkgolid C (x:y:z)

3,12-3,84 mg Bilobalid

höchstens 0,6 Mikrogramm Ginkgolsäuren

+ Croscarmellose natrium

+ Siliciumdioxid, hochdisperses

+ Hypromellose

+ Lactose-1-Wasser

+ Macrogol 1500

+ Magnesium stearat

+ Maisstärke

+ Cellulose, mikrokristalline

+ Dimeticon-Siliciumdioxid-α-hydro-ω-octadecyloxypoly(oxyethylen)-5-Sorbinsäure-Wasser

+ Talkum

+ Titandioxid

+ Eisen(III)-oxid

 

Was spricht gegen eine Anwendung?

Immer:
- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker:
- Erhöhte Blutungsneigung
- Epilepsie

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

Für das Arzneimittel sind nur Nebenwirkungen beschrieben, die bisher nur in Ausnahmefällen aufgetreten sind.

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Bindemittel (z.B. Carboxymethylcellulose mit der E-Nummer E 466)!
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Lactose. Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.
- Es kann Arzneimittel geben, mit denen Wechselwirkungen auftreten. Sie sollten deswegen generell vor der Behandlung mit einem neuen Arzneimittel jedes andere, das Sie bereits anwenden, dem Arzt oder Apotheker angeben. Das gilt auch für Arzneimittel, die Sie selbst kaufen, nur gelegentlich anwenden oder deren Anwendung schon einige Zeit zurückliegt.