0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


Sortiment

32%

gespart*
CANESTEN extra Nagelset Salbe

Abbildung ähnlich, sie kann bei mehr als einer Packungsgröße abweichen.

Weitere Illustrationen

CANESTEN extra Nagelset Salbe CANESTEN extra Nagelset Salbe

 

Beipackzettel herunterladen

CANESTEN extra Nagelset Salbe 1 St

CANESTEN extra Nagelset Salbe

Weitere Illustrationen

von Bayer Vital GmbH

Artikelnummer: 00619053
Packungsgröße 1 St
Grundpreis: 24,88 € / 1 St
statt 36,96 € UBV²
Lieferzeit: Lieferbar 1-2 Werktage
nur 24,88 € ** UVP¹ 36,96 €
 

 

Mit dem Canesten® EXTRA Nagelset den Nagelpilz bekämpfen
Nagelpilzinfektionen treten meist an Zehennägeln auf, können aber durchaus auch an den Fingernägeln vorkommen. In beiden Fällen sind unangenehme Begleiterscheinungen die Folge.

Das Tückische an solchen Infektionen ist, dass sie sich erst nach einer gewissen Weile bemerkbar machen. Erste Indizien für einen Befall von Krankheitserregern sind erkennbar, wenn sich die Nagelränder verfärbt haben.

Mit dem Canesten® EXTRA Nagelset können Sie dem Nagelpilz Einhalt gewähren. Es ist ein zuverlässiges und schnelles Mittel, um die Nagelpilzinfektion in den Griff zu bekommen.

Die 2+4 Wochen-Kurztherapie verhilft dazu, den Pilz zu bekämpfen und den gesunden Nagelteil zu erhalten. Mit der im Nagelset enthaltenen Salbe und den Pflastern kümmern Sie sich in den ersten zwei Wochen um die befallenen Nagelteile. Um ein gesundes Nachwachsen des Nagels zu ermöglichen, ist anschließend eine vierwöchige Behandlung mit der Canesten® EXTRA Creme (nicht im Set enthalten) nötig.

Was spricht für das Canesten® EXTRA Nagelset?
Eine Entfernung des Nagelpilzes ist keine leichte Angelegenheit, da sich die Krankheitserreger in der Regel auch im Nagelbett ansiedeln. Somit bleiben Pilz bekämpfende Cremes oft wirkungslos, weil sie nicht bis zum Kern des Problems vordringen.

Bei speziellen Lacken wird ein Therapieerfolg oft erst nach Monaten sichtbar, da der Wirkstoff erst durch den Nagel hindurchdiffundieren muss. Das Canesten® EXTRA Nagelset ist mit seiner 2+4 Wochen-Kurztherapie eine schnelle Alternative.

 

Kunden kauften auch...
AMOROLFIN Nagelkur Heumann 5% wst.halt.Nagellack

64%

gespart*
nur 17,48 € **
UBV² 49,90 €

Packungsgröße 5 ml

Grundpreis 349,60 € / 100 ml

CANESTEN extra Creme

29%

gespart*
nur 6,98 € **
UBV² 9,90 €

Packungsgröße 20 g

Grundpreis 34,90 € / 100 g

CANESTEN extra Creme

37%

gespart*
nur 12,46 € **
UBV² 19,99 €

Packungsgröße 50 g

Grundpreis 24,92 € / 100 g

VOLTAREN Schmerzgel m.blauem Komfort-Drehverschl.

33%

gespart*
nur 12,48 € **
UBV² 18,90 €

Packungsgröße 150 g

Grundpreis 8,32 € / 100 g

CANESTEN extra Nagelset Salbe

Mit dem Canesten® EXTRA Nagelset den Nagelpilz bekämpfen
Nagelpilzinfektionen treten meist an Zehennägeln auf, können aber durchaus auch an den Fingernägeln vorkommen. In beiden Fällen sind unangenehme Begleiterscheinungen die Folge.

Das Tückische an solchen Infektionen ist, dass sie sich erst nach einer gewissen Weile bemerkbar machen. Erste Indizien für einen Befall von Krankheitserregern sind erkennbar, wenn sich die Nagelränder verfärbt haben.

Mit dem Canesten® EXTRA Nagelset können Sie dem Nagelpilz Einhalt gewähren. Es ist ein zuverlässiges und schnelles Mittel, um die Nagelpilzinfektion in den Griff zu bekommen.

Die 2+4 Wochen-Kurztherapie verhilft dazu, den Pilz zu bekämpfen und den gesunden Nagelteil zu erhalten. Mit der im Nagelset enthaltenen Salbe und den Pflastern kümmern Sie sich in den ersten zwei Wochen um die befallenen Nagelteile. Um ein gesundes Nachwachsen des Nagels zu ermöglichen, ist anschließend eine vierwöchige Behandlung mit der Canesten® EXTRA Creme (nicht im Set enthalten) nötig.

Was spricht für das Canesten® EXTRA Nagelset?
Eine Entfernung des Nagelpilzes ist keine leichte Angelegenheit, da sich die Krankheitserreger in der Regel auch im Nagelbett ansiedeln. Somit bleiben Pilz bekämpfende Cremes oft wirkungslos, weil sie nicht bis zum Kern des Problems vordringen.

Bei speziellen Lacken wird ein Therapieerfolg oft erst nach Monaten sichtbar, da der Wirkstoff erst durch den Nagel hindurchdiffundieren muss. Das Canesten® EXTRA Nagelset ist mit seiner 2+4 Wochen-Kurztherapie eine schnelle Alternative.

2+4 Wochen-Kurztherapie
Das Canesten® EXTRA Nagelset enthält neben einer Salbe auch 15 hygienische Pflaster und einen Spatel zum Abschaben. Die Anwendung ist einfach und unkompliziert. Bevor Sie beginnen, sollten Sie die betroffenen Hautpartien gründlich waschen und anschließend ebenso gründlich abtrocknen.

Hygiene und Trockenheit sind Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Therapie. Tragen Sie eine dünne Schicht der Salbe auf die betroffenen Nagelstellen auf. Danach decken Sie den Nagel mit einem der Packung enthaltenen Pflaster ab und lassen die Salbe 24 Stunden lang einwirken.

Anschließend nehmen Sie das Pflaster ab und entfernen die aufgeweichten Nagelpartien vorsichtig mit dem Spatel.

Achten Sie darauf, dass Sie auch bei diesem Vorgang die Haut vorher gründlich gewaschen und getrocknet haben.

Führen Sie diese Therapieschritte zwei Wochen täglich durch. Danach sollte die infizierte Substanz des Nagels komplett entfernt sein und Sie sehen bereits deutliche Erfolge.

Damit auch die restlichen Pilzerreger gründlich bekämpft werden und Ihr Nagel in der Folge auch gesund nachwächst, ist die Verwendung der Canesten® EXTRA Creme für weitere vier Wochen nötig.

Diese Creme, die nicht im Set enthalten ist, enthält den hochwirksamen Arzneistoff Bifonazol. Nach der Therapie mit dem Nagelset kann die Canesten® EXTRA Creme bis zum Nagelbett vordringen und auch dort den Pilz effektiv bekämpfen.

Hygiene ist das A und O
Um Pilzinfektionen vorzubeugen, sollten Sie Ihre Hände und Füße täglich gründlich waschen und anschließend sorgsam abtrocknen. Vor allem die Räume zwischen den Zehen sollten stets sauber und trocken sein.

Vermeiden Sie, täglich die gleichen Schuhe zu tragen. So kann die darin enthaltene Feuchtigkeit in Ruhe abtrocknen.

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Hände und Füße auf Symptome von Nagelpilzinfektionen.

Weitere Produktinformationen

Wirkstoffe
  • 10 mg Bifonazol
  • 400 mg Harnstoff
Indikation/Anwendung
  • Pilze wachsen in die Tiefe der Haut hinein und „verwurzeln" sich dort meist mit einem Fadengeflecht. Bifonazol, ein wirksamer Bestandteil der Salbe, greift den Pilz in der Haut an. Harnstoff, ein weiterer wirksamer Bestandteil der Salbe, führt zur Erweichung der behandelten erkrankten Nagelbereiche, die dadurch leichter entfernt werden können.
  • Das Präparat ist ein Arzneimittel zur nagelablösenden Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel an Händen und Füßen mit gleichzeitiger gegen Pilze gerichteter (antimykotischer) Wirkung.
Dosierung
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Tragen Sie einmal täglich so viel Salbe auf die erkrankten Nägel auf, bis die gesamte Nageloberfläche dünn bedeckt ist.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Die Behandlung muss so lange täglich durchgeführt werden, bis alle erkrankten Nagelteile entfernt sind und das Nagelbett glatt ist. (Die Salbe wirkt nur auf erkrankte Nagelsubstanz, gesunde Teile bleiben unbeeinflusst).
    • Dazu sind im Allgemeinen, je nach Ausmaß der Erkrankung und der Nageldicke, 7-14 Tage erforderlich.
    • Nach der Nagelentfernung sollte eine konsequente gegen Pilze gerichtete (antimykotische) Behandlung über ca. 4 Wochen 1-mal täglich mit einer Bifonazol-Creme (harnstofffrei) durchgeführt werden.
    • Wenn nach 7-14 Tagen nicht alle erkrankten Nagelteile entfernt sind und das Nagelbett nicht glatt ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.
Art und Weise
  • Tragen Sie so viel Salbe auf die erkrnakten Nägel, bis die gesamte Nageloberfläche bedeckt ist.
  • Kleben Sie anschließend die betroffenen Finger- bzw. Fußnägel mit dem Pflaster zu.
  • Das Pflaster ist entsprechend der Größe des Nagels gegebenenfalls zu halbieren.
  • Um die Klebefähigkeit des Pflasters zu erhalten, achten Sie bitte darauf, dass beim Aufkleben des Pflasters keine Salbe in den Spalt zwischen Haut und Klebefläche eindringt.
  • Auch sollten Sie die Klebefläche des Pflasters nicht mit den Fingern berühren.
  • Nach jeweils 24 Stunden wird das Pflaster abgelöst und die betroffenen Finger oder Zehen werden ca. 10 Minuten in warmem Wasser gebadet.
  • Anschließend entfernen Sie mit dem Spatel sorgfältig die aufgeweichte erkrankte Nagelsubstanz.
  • Zum Schluss werden die behandelten Nägel gründlich abgetrocknet, die Salbe erneut, wie oben beschrieben, aufgetragen und mit dem Pflaster zugeklebt.
  • Das Abdecken der den Nagel umgebenden Hautfläche ist im Allgemeinen nicht erforderlich.
  • Sollte dies infolge einer Reizung dennoch erforderlich sein, kann auf die den Nagel umgebenden Hautränder z. B. Zinkpaste aufgetragen werden.

 

  • Was können Sie zusätzlich tun?
    • Wechseln Sie täglich Handtücher und Kleidungsstücke, die mit den erkrankten Stellen in Berührung gekommen sind. Dadurch können Sie eine Übertragung der Pilzerkrankung auf andere Körperteile oder andere Personen vermeiden.
Nebenwirkungen
  • Wie alle Arzneimittel kann das Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die nicht bei jedem auftreten müssen.
  • Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10
    • Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100
    • Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1.000
    • Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10.000
    • Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10.000
    • Nicht bekannt: Häufigkeit aufgrund der verfügbaren Datenlage nicht abschätzbar
  • Folgende Nebenwirkungen wurden im Nagelbereich (Nagel, Nagelrand, Nagelbett) nach Anwendung des Arzneimittels beobachtet:
    • Häufig:
      • Rötung
    • Gelegentlich:
      • Reaktionen wie z. B. Reizung, Aufweichen der Haut, Schuppung, Juckreiz
    • Sehr selten:
      • Überempfindlichkeitsreaktionen (allergische Reaktionen) auf das Pflaster oder das Wollwachs, einen Bestandteil der Salbe; diese kontaktallergischen Reaktionen können sich durch Juckreiz, Rötung, Bläschen auch über das Kontaktareal hinaus (sogenannte Streureaktionen) manifestieren.

 

  • Welche Maßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
    • Wenn eine oder mehrere der oben genannten Nebenwirkungen bei Ihnen auftreten sollten, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

 

  • Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht aufgeführt sind.
Wechselwirkungen
  • Bisher sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt geworden.
Gegenanzeigen
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen die Wirkstoffe Bifonazol und Harnstoff oder einen der sonstigen Bestandteile sind.
Schwangerschaft und Stillzeit
  • Schwangerschaft und Stillzeit
    • Das Arzneimittel sollte während der Schwangerschaft und Stillzeit nur unter sorgfältiger ärztlicher Nutzen-Risiko Abschätzung angewendet werden, da mit der Anwendung bei Schwangeren und Stillenden keine Erfahrungen vorliegen.
Patientenhinweise
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich:
    • wenn Sie in der Vergangenheit überempfindlich (allergisch) gegen andere Arzneimittel gegen Pilzinfektionen (z. B. mit den Wirkstoffen Econazol, Clotrimazol, Miconazol) reagiert haben, dürfen Sie das Arzneimittel nur mit Vorsicht anwenden.
    • Die Salbe nicht in die Augen bringen.

 

  • Kinder:
    • Das Arzneimittel soll bei Säuglingen nur unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden. Achten Sie darauf, dass keine Salbe in den Mund des Säuglings gelangt.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Details:
PZN: 00619053
Anbieter: Bayer Vital GmbH
Packungsgr.: 1St
Produktname: Canesten Extra-Nagelset (+15 Pflaster+Schaber)
Darreichungsform: Salbe
Rezeptpflichtig: Nein
Apothekenpflichtig: Ja

Anwendungsgebiete:
- Nagelpilz, bei dem eine Ablösung des erkrankten Nagels notwendig ist

Anwendungshinweise:
Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf den/die betroffenen Nagel/ Nägel auf. Kleben Sie danach das Pflaster für 24 Stunden über den Nagel. Zum täglichen Verbandwechsel baden Sie die Finger oder Zehen ca. 10 Minuten in warmem Wasser und kratzen anschließend mit dem Spatel die aufgeweichte Nagelsubstanz ab. Nach dem Abtrocknen wird erneut Salbe aufgetragen und ein Pflaster aufgeklebt.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Allgemeine Behandlungsdauer: 7-14 Tage. Nach der Nagelablösung ist eine Weiterbehandlung mit einem Pilzmittel notwendig.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

Wirkungsweise:
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus einer Wirkstoffkombination aus Bifonazol und Harnstoff.
Bifonazol wirkt gegen Pilzerkrankungen. Der Wirkstoff schädigt die äußere Hülle, die sog. Zellmembran von Pilzen. Diese Hülle verliert somit einen Teil ihrer Funktionen, sie wird z.B. für Nährstoffe undurchlässiger - die Zelle hungert, oder Zellbestandteile treten aus und die Zelle löst sich auf. Je nach Wirkstoffkonzentration werden die Pilze dadurch in ihrem Wachstum und ihrer Vermehrung gehemmt oder direkt abgetötet. Der Wirkstoff ist außerdem gegen bestimmte Bakterien wirksam.
Durch Harnstoff wird die Haut verstärkt mit Feuchtigkeit versorgt und kann diese länger speichern. In Folge weicht die obere Hornschicht auf und die Haut wird geschmeidiger und weicher. Außerdem kann auch die Hornplatte des Nagels aufgeweicht und nach und nach entfernt werden. Der Zusatz von Harnstoff ermöglicht dem Wirkstoff Bifonazol das Vordringen von der Hautoberfläche in die tiefergelegenen Schichten.

Gegenanzeigen:
Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen:
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Hautreizungen, wie:
- Hautrötung
- Brennen auf der Haut
- Juckreiz
- Schuppenbildung der Haut

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Wichtige Hinweise:
Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Pilzmittel (z.B. Clotrimazol)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Wollwachsalkohole!
- Vorsicht bei Allergie gegen Schafeiweiß!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!
- Vorsicht bei Allergie gegen Paraffin!


 

PZN 00619053
Anbieter Bayer Vital GmbH
Packungsgröße 1 St
Packungsnorm N1
Produktname Canesten Extra-Nagelset (+15 Pflaster+Schaber)
Darreichungsform Salbe
Rezeptpflichtig nein
Apothekenpflichtig ja

Art der Anwendung?
Tragen Sie das Arzneimittel auf den/die betroffenen Nagel/ Nägel auf. Kleben Sie danach das Pflaster für 24 Stunden über den Nagel. Zum täglichen Verbandwechsel baden Sie die Finger oder Zehen ca. 10 Minuten in warmem Wasser und kratzen anschließend mit dem Spatel die aufgeweichte Nagelsubstanz ab. Nach dem Abtrocknen wird erneut Salbe aufgetragen und ein Pflaster aufgeklebt.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Allgemeine Behandlungsdauer: 7-14 Tage. Nach der Nagelablösung ist eine Weiterbehandlung mit einem Pilzmittel notwendig.

Überdosierung?
Es sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Anwendung vergessen?
Setzen Sie die Anwendung zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.

 

Dosierung
Alle Altersstufen eine ausreichende Menge einmal täglich unabhängig von der Tageszeit

Es gibt verschiedene Erreger, die eine Erkrankung verursachen können. Ob das Arzneimittel gegen die vorliegende Infektion wirksam ist, kann nur der Arzt entscheiden.

 

- Nagelpilz, bei dem eine Ablösung des erkrankten Nagels notwendig ist

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus einer Wirkstoffkombination aus Bifonazol und Harnstoff.
Bifonazol wirkt gegen Pilzerkrankungen. Der Wirkstoff schädigt die äußere Hülle, die sog. Zellmembran von Pilzen. Diese Hülle verliert somit einen Teil ihrer Funktionen, sie wird z.B. für Nährstoffe undurchlässiger - die Zelle hungert, oder Zellbestandteile treten aus und die Zelle löst sich auf. Je nach Wirkstoffkonzentration werden die Pilze dadurch in ihrem Wachstum und ihrer Vermehrung gehemmt oder direkt abgetötet. Der Wirkstoff ist außerdem gegen bestimmte Bakterien wirksam.
Durch Harnstoff wird die Haut verstärkt mit Feuchtigkeit versorgt und kann diese länger speichern. In Folge weicht die obere Hornschicht auf und die Haut wird geschmeidiger und weicher. Außerdem kann auch die Hornplatte des Nagels aufgeweicht und nach und nach entfernt werden. Der Zusatz von Harnstoff ermöglicht dem Wirkstoff Bifonazol das Vordringen von der Hautoberfläche in die tiefergelegenen Schichten.

Zusammensetzung bezogen auf 1 g Salbe

10 mg Bifonazol

400 mg Harnstoff

+ Wollwachs

+ Wachs, gebleichtes

+ Vaselin, weißes

 

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel darf nur nach Rücksprache mit einem Arzt oder unter ärztlicher Kontrolle angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann.
- Stillzeit: Es gibt nach derzeitigen Erkenntnissen keine Hinweise darauf, dass das Arzneimittel während der Stillzeit nicht angewendet werden darf.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Hautreizungen, wie:
- Hautrötung
- Brennen auf der Haut
- Juckreiz
- Schuppenbildung der Haut

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Pilzmittel (z.B. Clotrimazol)!
- Wollwachsalkohole (z. B. Wollwachs, Lanolin) können Hautreizungen (z.B. Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Merkzettel
Kundenkonto
Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter