BRONCHIPRET Saft TE 100 ml

Abb. ähnlich
100 ml  | Saft
Artikelnummer: 05566232  | Bionorica SE
Grundpreis: 69,80 € / 1 l
✓ löst zähen Schleim in den Bronchien
✓ hemmt die Entzündung
✓ lindert den Hustenreiz
✓ rein pflanzlich
✓ für Erwachsene und Kinder ab 1 Jahr
Spartipp
Preis
6,98 € **
Lieferzeit:
2-3 Werktage
2-3 Werktage
Lieferzeit:
2-3 Werktage
2-3 Werktage
ab 20 Euro versandkostenfrei (DE)

Kunden kauften auch...

9,18 € **
100 ml (91,80 € / 1 l)

Beschreibung

Bronchipret Saft: Die pflanzliche Lösung bei Husten und Bronchitis!

Vor allem in der nasskalten Jahreszeit ist die Gefahr groß, sich eine Bronchitis oder einen quälenden Husten einzufangen. Im besten Fall sind Sie dann bereits gerüstet: Mit Bionorica Bronchipret! Der Hustensaft mit rein pflanzlichen Wirkstoffen ist die Lösung bei festsitzendem Schleim und unproduktivem Husten und verschafft nicht nur Ihnen, sondern auch Ihren Kindern zuverlässig Linderung.

Mit seiner wissenschaftlich nachgewiesenen Wirksamkeit stillt Bronchipret Hustensaft effektiv den Hustenreiz, verflüssigt den zähen Erkältungsschleim und bekämpft die Entzündung in den Bronchien. Das pflanzliche Erkältungsmittel lindert somit nicht nur die Symptome, sondert geht auch gezielt gegen eine Ursache der Beschwerden vor und hilft auf diese Weise dabei, den Heilungsprozess voranzutreiben und zu beschleunigen. Eine starke Kombination bei Reizhusten und Bronchitis!


Der Hustensaft mit Bronchipret Formel

Pflanzliche Wirkstoffe haben sich bei der Behandlung von Erkältungssymptomen seit Jahrhunderten bewährt – Bronchipret kombiniert drei dieser wirksamen, qualitativ hochwertigen Pflanzenextrakte miteinander und hat daher gleich mehrere positive Effekte bei Atemwegsinfekten:

  • Löst und verflüssigt zähen Schleim
  • Wirkt entzündungshemmend
  • Beruhigt den Hustenreiz

Bronchipret Formel: weniger festsitzender Schleim + weniger Entzündung = weniger Husten

Bei der Wirkstoffkombination in Hustensaft Bronchipret handelt es sich um Thymian, Efeu und Primel. Zusammen dämmen die Heilpflanzen die Entzündung in den Bronchien und das weitere Eindringen von Erregern ein, lösen den festsitzenden Schleim und begünstigen das Abhusten. Gleichzeitig entkrampft Bronchipret Saft TE die Bronchien und beruhigt den Hustenreiz, sodass Sie endlich wieder erleichtert Luft holen können. So wirkt das pflanzliche Erkältungsmittel auf natürliche und damit schonende Weise und ist für Groß und Klein gleichermaßen geeignet. Für den Fall der Fälle lohnt es sich daher, die Hausapotheke vorsorglich mit Bronchipret zu bestücken und so stets für die nächste Erkältung oder Bronchitis gewappnet zu sein.


Bronchipret Saft TE 100 ml: Einfache Anwendung für Groß und Klein

Aufgrund der schonenden Zusammensetzung lassen sich mit Bronchipret Kinder ab 1 Jahr ebenso wie Erwachsene behandeln. Als Hustensaft lässt sich Bronchipret auch und vor allem kleineren Kindern problemlos verabreichen, denn er ist gut verträglich und schmeckt angenehm und wohltuend. Bei akuter Bronchitis beziehungsweise Reizhusten erfolgt die Einnahme von Bronchipret Hustensaft 3-mal täglich, wobei sich die genaue Dosierung nach dem Alter des Patienten richtet:

  • Kinder von 1 – 5 Jahren: 3-mal täglich je 3,2ml
  • Kinder von 6 – 11 Jahren: 3-mal täglich je 4,3ml
  • Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene: 3-mal täglich je 5,4ml

Dank des beiliegenden Messebehältnisses kann der Hustenstiller genau dosiert werden. Beachten Sie jedoch, dass Bronchipret nicht länger als 1 Woche am Stück angewendet werden sollte, und suchen Sie bei anhaltenden Beschwerden einen Arzt auf.


Die Vorteile von Bronchipret Hustensaft Kinder im Überblick:

  • Rein pflanzliche Wirkstoffkombination
  • Stark gegen Husten
  • Entzündungshemmend und beruhigend
  • Löst festsitzenden Erkältungsschleim
  • Lindert die Symptome und fördert die natürliche Heilung
  • Angenehmer Geschmack
  • Einfache Anwendung
  • Für Patienten ab 1 Jahr

Wichtig: Bitte lesen Sie sich vor der Einnahme gründlich die Packungsbeilage durch und wenden Sie sich bei Fragen an Ihren Arzt oder Apotheker.

Details

PZN05566232
AnbieterBionorica SE
Packungsgröße100 ml
PackungsnormN2
DarreichungsformSaft
ProduktnameBronchipret Saft TE
Alkoholgehalt7 Vol.-%
Pfl. Arzneimittelja
Rezeptpflichtignein
Apothekenpflichtigja

Zusatzbeschreibung

BRONCHIPRET Saft TE 100ml

Anwendungshinweise
Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel unverdünnt ein. Vor Gebrauch gut schütteln.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden, wenn keine Besserung der Beschwerden nach dieser Zeit eingetreten ist.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Magenbeschwerden, Erbrechen und Durchfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Aufbewahrung

Lagerung vor Anbruch
Das Arzneimittel muss im Dunkeln (z.B. im Umkarton) aufbewahrt werden.
Aufbewahrung nach Anbruch oder Zubereitung
Das Arzneimittel darf nach Anbruch/Zubereitung höchstens 6 Monate verwendet werden!
Das Arzneimittel muss nach Anbruch/Zubereitung
- bei Raumtemperatur
- im Dunkeln (z.B. im Umkarton)
aufbewahrt werden!

Darreichungsform: Saft

Gegenanzeigen
Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen
Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden
- Übelkeit
- Erbrechen
- Bauchkrämpfe

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.
pflanzliches Arzneimittel: Ja
Monopraeparat: <>
Rezeptpflicht: Nein
Traditionelles Arzneimittel: Nein

Was sollten Sie beachten?
- Vorsicht bei Allergie gegen Zimt, Birke, Pappelknospen, Propolis, Baldrian, Gelbwurz und Kolophonium!
- Vorsicht bei Allergie gegen Phenol (z.B. Pyrogallol, Triclosan und Vanillin)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Gewürze, ätherische Öle und Terpentinöl!
- Vorsicht bei Allergie gegen Schmerzmittel!
- Vorsicht bei Allergie gegen Benzylalkohol!
- Vorsicht bei Allergie gegen Parabene als Konservierungsstoffe (EU-Nummer E 214 - E 219)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Karotte, Ginseng und Efeu!
- Vorsicht bei Allergie gegen Johanniskraut und Weißdorn!
- Vorsicht bei Allergie gegen das Konservierungsmittel Sorbinsäure (EU-Nummer E 200, E 201, E 202, E 203)!
- Vorsicht bei Allergie gegen Zitronensäure (z.B. in Zitrusfrüchten, Johannisbeeren, Äpfel)!
- Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.
- Vorsicht ist geboten bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegenüber Sorbit oder Fructose (Fruchtzucker). Es können Magen-Darm-Beschwerden ausgelöst werden.
Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus einer Wirkstoffkombination von Thymian und Efeu. Thymian besitzt neben desinfizierenden auch auswurffördende (hustenlösende) Eigenschaften. Letztere beruhen vermutlich auf der Anregung der feinen Haare der Bronchien zu schnelleren Bewegungen. Zusätzlich werden Zellen der Lunge angeregt, vermehrt dünnflüssigeres Sekret auszuscheiden. In den Bronchien löst Thymian Krämpfe. Die im Efeu enthaltenen Stoffe sind in der Lage, ähnlich wie Seife die Oberflächenspannung der Flüssigkeit, die die Lungenbläschen bedeckt, herabzusetzen. Festsitzende Sekrete werden dadurch gelöst und können abgehustet werden.

Anwendungshinweise

Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden.

Art der Anwendung?
Nehmen Sie das Arzneimittel unverdünnt ein. Vor Gebrauch gut schütteln.

Dauer der Anwendung?
Die Anwendungsdauer richtet sich nach der Art der Beschwerden und/oder dem Verlauf der Erkrankung. Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 1 Woche anwenden, wenn keine Besserung der Beschwerden nach dieser Zeit eingetreten ist.

Überdosierung?
Bei einer Überdosierung kann es unter anderem zu Magenbeschwerden, Erbrechen und Durchfall kommen. Setzen Sie sich bei dem Verdacht auf eine Überdosierung umgehend mit einem Arzt in Verbindung.

Einnahme vergessen?
Setzen Sie die Einnahme zum nächsten vorgeschriebenen Zeitpunkt ganz normal (also nicht mit der doppelten Menge) fort.

Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmaßnahmen.

Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden.
Dosierung
Kinder von 1-5 Jahren3,2&nbsp;ml3mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Kinder von 6-11 Jahren4,3&nbsp;ml3mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Jugendliche ab 12 Jahren und Erwachsene5,4&nbsp;ml3mal täglichunabhängig von der Mahlzeit
Dem Arzneimittel liegt für eine korrekte Dosierung ein Messbehältnis bei.

Anwendungsgebiete

Suchen Sie Ihren Arzt auf, wenn zusätzlich Beschwerden wie Atemnot, Fieber, eitriger oder blutiger Auswurf auftreten.
- Erkältungskrankheiten der Atemwege, vor allem mit zähem Schleim

Wirkungsweise

Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels?

Das Arzneimittel besteht aus einer Wirkstoffkombination von Thymian und Efeu. Thymian besitzt neben desinfizierenden auch auswurffördende (hustenlösende) Eigenschaften. Letztere beruhen vermutlich auf der Anregung der feinen Haare der Bronchien zu schnelleren Bewegungen. Zusätzlich werden Zellen der Lunge angeregt, vermehrt dünnflüssigeres Sekret auszuscheiden. In den Bronchien löst Thymian Krämpfe. Die im Efeu enthaltenen Stoffe sind in der Lage, ähnlich wie Seife die Oberflächenspannung der Flüssigkeit, die die Lungenbläschen bedeckt, herabzusetzen. Festsitzende Sekrete werden dadurch gelöst und können abgehustet werden.

Zusammensetzung

bezogen auf 5,4 ml Saft
907,2 mg Thymian-Fluidextrakt (1:2-2,5); Auszugsmittel gemäß DAB
90,72 mg Efeublätter-Fluidextrakt
+ Hydroxypropylbetadex
+ Maltitol-Lösung
+ Kalium sorbat
+ Citronensäure monohydrat
+ Wasser, gereinigtes
+ Ethanol

Gegenanzeigen

Was spricht gegen eine Anwendung?

- Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe

Welche Altersgruppe ist zu beachten?
- Säuglinge unter 1 Jahr: Das Arzneimittel sollte in dieser Altersgruppe in der Regel nicht angewendet werden.

Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit?
- Schwangerschaft: Das Arzneimittel sollte nach derzeitigen Erkenntnissen nicht angewendet werden.
- Stillzeit: Von einer Anwendung wird nach derzeitigen Erkenntnissen abgeraten. Eventuell ist ein Abstillen in Erwägung zu ziehen.

Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt.

Nebenwirkungen

Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten?

- Magen-Darm-Beschwerden
- Übelkeit
- Erbrechen
- Bauchkrämpfe

Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.

Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Hinweise

Was sollten Sie beachten?
- Das Arzneimittel enthält in geringen Mengen Alkohol, sollte deshalb von Alkoholikern gemieden werden.
- Vorsicht bei einer Unverträglichkeit gegenüber Fructose (Fruchtzucker). Wenn Sie eine Diabetes-Diät einhalten müssen, sollten Sie den Zuckergehalt berücksichtigen.

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bewertungen

Keine Bewertungen Bewerten

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Tierarzt oder Apotheker.

1 Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP)

2 Verkaufspreis unserer vor Ort Apotheke (AVP)

** Preise inkl. MwSt. ggf. zzgl. Versand. Preisänderungen und Irrtum vorbehalten.

4 Preis solange der Vorrat reicht

 

Zurück
Um Funktionen wie den Merkzettel verwenden zu können müssen Sie eingeloggt sein.

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Zurück
Der Warenkorb ist noch leer.
{{ productName }} ist nicht rabattierfähig.
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zum kostenlosen Versand fehlen noch
0,00 €
Zur Kasse Warenkorb bearbeiten
Zurück