0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden

Tamiflu für Kleinkinder - Apotheker schließen Versorgungslücken

Das Arzneimittel Tamiflu® mit dem Wirkstoff Oseltamivir kann gegen eine Influenza eingesetzt werden. Erwachsene und Jugendliche nehmen Tamiflu® in Form von Kapseln ein, diese sind derzeit in fast allen Apotheken vorrätig. Aber Säuglinge und Kleinkinder können noch keine Kapseln schlucken. Der Hersteller hat darüber informiert, dass Tamiflu® als Saft für Kleinkinder nicht vor Jahresende lieferbar sein wird. Um eine korrekte Versorgung von Säuglingen und Kleinkindern zu ermöglichen, können die Apotheken aus Tamiflu®-Kapseln einen entsprechend dosierten Saft anfertigen. Das Neue Rezeptur Formularium (NRF) der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände hat dafür eine entsprechende qualitätsgesicherte Herstellungsanweisung für Apotheken veröffentlicht. “Die Apotheken können einen exakt dosierbaren Saft herstellen und damit Versorgungslücken schließen. Eltern und Kinderärzte sollten auf die bewährte technologische Kompetenz der Apotheker zurückgreifen”, so Dr. Andreas Kiefer, Vorsitzender der NRF-Kommission. “Ich rate Eltern davon ab, die Kapseln selbst zu öffnen, in Wasser zu geben und dem Kind einen abgemessenen Teil zu verabreichen. Bei dieser Do-it-yourself-Verdünnung sind Über- oder Unterdosierungen vorprogrammiert.”

Pressekontakt:
Dr. Ursula Sellerberg
Stellv. Pressesprecherin und Apothekerin
Tel.: 030 – 40004 134
Mail: u.sellerberg@abda.aponet.de
www.abda.de

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Kundenkonto
Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter