0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden

Sparen in der Apotheke - ohne Verzicht auf Medikamente

Patienten können durch ein Gespräch mit ihrem Apotheker Kosten für Arzneimittel sparen. “Niemand sollte auf notwendige Arzneimittel verzichten. Dennoch kann die richtige Auswahl eines Medikaments die Ausgaben reduzieren. Gerne informieren wir unsere Patienten darüber, wie sie mit statt an Arzneimitteln sparen können”, so Friedemann Schmidt, Vizepräsident der ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. Hier einige Tipps für Verbraucher:

1) Fragen Sie Ihren Apotheker, welches Präparat in der Selbstmedikation für Sie am besten geeignet ist. Eine aktuelle Untersuchung der ABDA zeigt, dass drei von vier Patienten in der Apotheke bestimmtes Präparate verlangen, die sie zum Beispiel aus der Werbung kennen – aber das sind nicht immer die individuell besten Medikamente. Nachahmer-Präparate können eine Alternative sein.

2) Hat Ihnen der Arzt ein Präparat auf einem sog. Grünen Rezept verordnet, können Sie diese Kosten bei der Einkommenssteuererklärung geltend machen. Lassen Sie das Rezept in der Apotheke entsprechend bedrucken.

3) Wenn Ihnen der Arzt ein Medikament verordnet hat, gibt es bei einigen Rabatt- oder Festbetrags-Arzneimitteln wirkungsgleiche Präparate, die von der Zuzahlung ganz oder teilweise befreit sind. Auch darüber informiert Ihre Apotheke gerne.

4) Wenn Sie häufiger Medikamente verordnet bekommen, können Sie sich bei der Krankenkasse für das laufende Kalenderjahr eventuell von der Zuzahlung befreien lassen. Hat sich ein Patient in einer Stammapotheke eingeschrieben, kann er sich dort die geleisteten Zuzahlungen als Liste ausdrucken lassen – das erleichtert den Nachweis gegenüber der Krankenkasse. Zudem kann Ihre Stammapotheke leichter Wechselwirkungen zwischen verschiedenen individuell eingenommen Medikamenten erkennen.

Pressekontakt:
Dr. Ursula Sellerberg
Stellv. Pressesprecherin und Apothekerin
Tel.: 030 – 40004 134
Mail: u.sellerberg@abda.aponet.de

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Merkzettel
Kundenkonto
Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter