0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


sonstige Augenerkrankungen

Fremdkörper

Ins Auge eindringende Fremdkörper können z.B. Metall-, Holz- oder Steinsplitter, Körner (Sand, Asche, Staub, Getreide) und Glassplitter und -scherben sein.

Es muss sofort ein Arzt oder eine Klinik aufgesucht werden. Denn wird der Fremdkörpereinschluss zu spät erkannt, kann es zur Augeninfektion kommen. Diese wiederum kann sich negativ auf das Sehvermögen auswirken.

Ein Spezialist kann mittels Röntgenbild oder mit einer Spaltlampenuntersuchung eventuelle Fremdkörper finden und anschließend entfernen (Metallkörper z.B. mittels eines speziellen Augenmagneten).

Kann der Laienhelfer den Fremdkörper sehen, weil dieser z.B. günstig liegt oder durch die Tränenflüssigkeit zum nasalen Augenwinkel hingespült wurde, sollte er den Fremdkörper mittels eines spitz geformten Zipfels eines sauberen Tuches vorsichtig herauswischen.

Verätzung

Verätzungen entstehen durch bestimmte Flüssigkeiten, die ins Auge eindringen oder spritzen. Hierunter fallen beispielsweise konzentrierte Laugen, Säuren und Chemikalien (Alkali, Ammoniak, Natronlauge, Kalk, Zement, Salmiakgeist oder Schädlingsbekämpfungsmittel).

Da der Betroffene unter starken Schmerzen und womöglich einem Augenlidkrampf leidet, muss innerhalb von wenigen Sekunden eine Spülung erfolgen, so dass eventuelle Folgeschäden vermieden werden können. Die Augenspülung sollte mindestens eine Viertelstunde lang kontinuierlich erfolgen.

Bei einem Unfall mit Kalk oder Zement sollte Oliven- oder Sonnenblumenöl benutzt werden. Ansonsten empfiehlt sich grundsätzlich fließendes (gemäßigter Wasserstrahl), sauberes Wasser. Steht dies nicht zur Verfügung kann auf Mineralwasser, Tee oder Softdrinks zurückgegriffen werden. Milch oder Milchprodukte eignen sich nicht, da sie die Augen verkleben können.

Ganz wichtig ist bei der Spülung, dass das andere Auge nicht auch mit der ätzenden Flüssigkeit benetzt und damit verätzt wird. Es sollte nach Möglichkeit geschlossen werden.

Schlagverletzungen / Prellungen

Prellungen können beispielsweise hervorgerufen werden durch einen Ball (Tennis, Fußball, Federball beim Badminton, Squash, Schnee etc.), Faust- bzw. Stockschläge, Äste, feine Metallsplitter, Glasscherben, Anstoßen, Zusammenstoß, Verkehrsunfall und vieles mehr.

Ein geschwollenes Lid kann durch Kühlung oftmals zum Abschwellen gebracht werden. Sollte das Sehvermögen in Mitleidenschaft gezogen sein, muss sofort ein Arzt aufgesucht werden, da möglicherweise der Augapfel durchbohrt, durchstochen, angeschnitten oder aufgeplatzt ist.

Ein Laienhelfer kann nur einen sauberen Verband (ohne Druck) anlegen. Alles weitere ist unbedingt dem Facharzt zu überlassen.

Verbrennungen

Verbrennungsunfälle entstehen durch heiße Flüssigkeiten, offene Flammen, elektrische Lichtbögen (Verblitzung) etc. In Selbsthilfe sollte umgehend ein steriler Verband oder ein feuchtes, kühles Tuch angelegt werden. Danach muss sofort der Augenarzt oder eine Augenabteilung in der Klinik aufgesucht werden. Bei einer Augenverbrennung ist jede weitere Selbsthilfe unangebracht.

Verblitzung

Eine Verblitzung ist eine Schädigung der Hornhautoberfläche. Verursacht wird diese Verletzung durch das Schweißen ohne Schutzbrille oder auch durch eine extreme Ultravioletteinstrahlung (Hochgebirge, Schnee, Solarium).

Typischerweise beginnen die heftigen Schmerzen erst Stunden nach der Einwirkung. Es empfiehlt sich, sofort einen Arzt aufzusuchen. Dieser legt in der Regel einen Salbeverband an und verschreibt gegen die Schmerzen Tabletten.

Eine Verblitzung macht sich durch “Blitze”, einen “Schwarm von schwarzen Insekten” im Gesichtsfeld oder den “Aufbau einer Mauer” von unten oder das “Herabsinken eines Vorhanges” von oben bemerkbar. Diese Symptome zeigen das Ablösen der Netzhaut von ihrer Unterlage an. Nur ein Spezialist kann hier helfen, Selbsthilfe ist unangebracht.”

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Merkzettel
Kundenkonto
Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter