0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


Großer Bogen um den Kreißsaal - Umfrage: Einige Männer fürchten, dass sich das gemeinsame Geburtserlebnis negativ auf das spätere Sexualleben auswirken könnte

Dass Männer ihre schwangeren Partnerinnen mit in den Kreißsaal begleiten, ist in Deutschland heutzutage schon fast zu einer Selbstverständlichkeit geworden – die werdenden Väter wollen ihren Frauen beistehen, außerdem will sich kaum einer die Geburt des gemeinsamen Kindes entgehen lassen. Es gibt allerdings immer noch Männer, die doch lieber nicht beim Gebären dabei wären. Bei weit mehr als zehn Prozent der deutschen Männer (13,5 %) hält sich laut einer repräsentativen Umfrage im Auftrag von “BABY und Familie” fest die Meinung: “Wenn der Mann bei der Geburt dabei ist, wirkt sich das negativ auf das spätere Sexualleben aus.” Auch bei denen, die es wohl aus eigener Erfahrung wissen – Frauen und Männer, die bereits eigene Kinder haben -, stimmt immerhin jeder/jede Achte (12,3 %) der Aussage zu: Das gemeinsame Geburtserlebnis ist nicht unbedingt gut fürs weitere Liebesleben.

Pressekontakt:
Ruth Pirhalla
Tel. 089 / 744 33 123
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: pirhalla@wortundbildverlag.de

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Merkzettel
Kundenkonto
Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter