0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


Chance gegen Diabetiker-Schmerzen? Erfolgreiche Studie mit Benfotiamin lässt Forscher hoffen

Schmerzhafte Nervenschäden (Neuropathien) gehören zu den häufigsten Folgekrankheiten des Diabetes. Ob eine Behandlung mit Benfotiamin, einer Vorstufe des Vitamin-B1, die Beschwerden lindern kann, ist bislang umstritten. Nach einem Bericht des Apothekenmagazins “Diabetiker Ratgeber” gibt eine neue Studie der Universitätsklinik Gießen nun aber Hinweise, dass eine solche Therapie durchaus Nutzen bringt. Wissenschaftler um Professor Hilmar Stracke behandelten 165 Typ-2-Diabetiker mit schmerzhafter Neuropathie sechs Wochen mit einem Scheinpräparat (Placebo) oder mit Benfotiamin. Insbesondere die Schmerzen, aber auch Taubheitsgefühle und Brennen besserten sich bei den Befotiamin-Patienten deutlich.

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Merkzettel
Kundenkonto
Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter