0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse

Registrieren

» Passwort vergessen

» Überprüfungs-E-Mail zusenden


Bis(s) zur Faltenlosigkeit: Faltenbehandlung mit Eigenblut

Es klingt ein wenig gruselig, aber mutige Frauen wie Kylie Minogue schwören darauf: Faltenbehandlungen mit speziell aufbereitetem Eigenblut sind eine brandneue Hoffnung für alle, die sich eine natürliche Alternative zu Anti-Aging mit Botulinumtoxin (Botox) oder Hyaluronsäure wünschen. Nun haben auch spezialisierte Ärzte wie die der Manus Klinik in Krefeld die sogenannte “Dracula-Therapie” in ihr Leistungsspektrum aufgenommen.

Die Dracula-Therapie ist eine neue Dimension im Anti-Aging-Bereich. Die Injektionstherapie dient – ähnlich wie die klassische Faltenbehandlung – der Glättung von Nasolabial- und Stirnfalten sowie der Korrektur von Lippen und Tränensäcken. “Verwendet werden dabei Eigenblutanteile wie Wachstumsfaktoren, Thrombin und Plasma”, erklärt Dr. Jörg Jochims, Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie in der Manus Klinik in Krefeld. “Dadurch wird die Textur der Haut verbessert und das Gesicht insgesamt gestrafft.”

Mehr Volumen für erschlaffte Hautpartien ist jedoch nicht alles, was Draculas Geheimrezept verheißt. Es soll auch eine Biostimulation der Haut durch die im Serum vorhandenen Stammzellen erfolgen. Die Hautzellen werden, so verspricht die Therapie, revitalisiert und die Kollagenproduktion angeregt. Die Haut wirkt frischer und jünger, Falten verschwinden. “Besonders in Kombination mit einer Eigenfettbehandlung können mit diesem Verfahren beeindruckende Ergebnisse erzielt werden”, weiß Dr. Jochims.

Für einen optimalen, bis zu zwei Jahre anhaltenden Effekt sollte die Behandlung nach vier bis sechs Wochen sowie noch einmal nach vier bis sechs Monaten wiederholt werden.

“Auch wenn Graf Draculas Rezept nicht unsterblich macht, so ist die Eigenbluttherapie dennoch eine empfehlenswerte Möglichkeit, auf natürliche Weise und mit nachhaltigem Effekt das jugendliche Aussehen zurückzuerobern”, so Dr. Jochims. Eine Eigenbluttherapie kostet je nach behandeltem Bereich zwischen 400 und 750 Euro, großflächigere Anwendungen gegebenenfalls mehr.

Pressekontakt:

MIT-SCHMIDT Kommunikation GmbH, Wartenau 8, 22089 Hamburg, Tel: +49(0)40 – 41 40 63 9-16, E-Mail: schmidt@mit-schmidt.com, www.mit-schmidt.com

Informationen zur Therapie: www.menke-med.de

Informationen zur Klinik: www.manus-klinik.de

Quelle:Presseportal

Warenkorb

0 Artikel

0,00 €

0
Zur Kasse
Anzahl Artikel Einzelpreis
Zwischensumme 0,00 €
Zur Kasse
Merkzettel
Kundenkonto
Bestellschein
Rezept einlösen
Rezept einlösen
Newsletter
Newsletter