• englisch
  • russisch
  • rürkisch
  • spanisch
  • französich
  • portugiesisch
  • japanisch
  • chinesisch
  • indisch
  • italienisch

Suche / PZN      

Warenkorb
ist leer

Loceryl

Loceryl

Loceryl

_Loceryl_® 5 % wirkstoffhaltiger Nagellack

Vorteile von Loceryl Nagellack

Loceryl® Nagellack ist ein äußerlich anzuwendendes Präparat gegen Nagelpilz. Der in Loceryl® enthaltene Wirkstoff Amorolfin hat zahlreiche Vorteile in der täglichen Anwendung:

Zweifacher Wirkansatz

Amorolfin besitzt einen zweifachen Wirkansatz, das heißt, der Wirkstoff zerstört den Aufbau der Zellmembran des Nagelpilzes an mindestens zwei Stellen, wohingegen andere Wirkstoffe nur an einer Stelle angreifen. Dabei hemmt Amorolfin den wachsenden Pilz nicht nur, sondern tötet ihn ab. Das ist wichtig, denn nur durch das Abtöten der Erreger ist eine dauerhafte Heilung möglich.

Acryllack

Bei Loceryl Nagellack handelt es sich um einen Acryllack, der ähnlich einem kosmetischen Nagellack, auf dem Nagel eine relativ wasserfeste und abriebfeste Lackschicht bildet. Die Lackschicht bildet ein Wirkstoffdepot, aus dem Amorolfin kontinuierlich frei gesetzt wird. So kann Amorolfin seine antimykotische Wirkung durch die Nagelplatte bis in das Nagelbett entfalten.

1x wöchentliche Anwendung

*Loceryl*® Nagellack muss von Anfang an einmal wöchentlich aufgetragen werden, da er einen mechanisch stabilen Schutzfilm bildet. Dieser stabile Schutzfilm ist ein Vorteil gegenüber anderen Präparaten (z.B. Cremes, Lösungen), die sehr leicht vom Nagel abgewischt oder abgewaschen werden können.

Farbloser Nagellack

Ein farbloser Lack ist für die topische Therapie von Vorteil, da ihn auch Männer ohne Bedenken auf die Zehen- und Fingernägel auftragen können. Frauen können über den getrocknete wirkstoffhaltigen Nagellack durchaus auch einen kosmetischen, also farbigen Lack auftragen.

Praktisches Set :

Loceryl® Nagellack gibt es als praktisches Behandlungsset mit folgenden Bestandteilen:

Flasche mit Nagellack
Spatel zum Auftragen des Lacks
Tupfer mit Isopropanol
Nagelfeilen
5 ml Loceryl® Nagellack reichen bei 3 betroffenen Nägeln durchschnittlich für eine 6-monatige Therapie aus.

Tipps zur optimalen Anwendung von Loceryl® Nagellack:

Um die Fußnägel für das Auftragen von Loceryl® Nagellack optimal vorzubereiten, werden die Fußnägel aufgeraut. Dies ist wichtig, damit der Wirkstoff optimal die Nagelplatte durchdringen kann und der Nagellack besser auf der Nagelplatte haften kann.

Um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen, ist es wichtig, den Nagellack nach Ablauf einer Woche zu entfernen und den Nagel vor dem fachgerechten Auftragen der neuen Lackschicht zu feilen. Während des Auftragens unbedingt darauf achten, dass auch die Rillen am Nagelrand ausreichend mit Lack bedeckt sind.

Nagelpilzerkrankungen haben eine hohe Reinfektionsrate. Daher empfiehlt es sich, vorbeugend geeignete Hygienemaßnahmen durchzuführen. Auch das weitere Auftragen des wirkstoffhaltigen Nagellackes einmal pro Monat kann dazu gehören.

Pflichtangaben:

Loceryl 5% wirkstoffhaltiger Nagellack. Anwendungsgebiete: Nagelmykosen (insbesondere im distalen Bereich mit einem Befall unter 80 % der Nageloberfläche), verursacht durch Dermatophyten und Hefen. Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Galderma Laboratorium GmbH, Georg-Glock-Str. 8, 40474 Düsseldorf. Handelsformen: Packung mit 3 ml wirkstoffhaltigem Nagellack (einschließlich 30 Tupfern, 10 Spateln, 30 Nagelfeilen) und Packung mit 5 ml wirkstoffhaltigem Nagellack (einschließlich 60 Tupfern, 10 Spateln, 30 Nagelfeilen). Stand: 05/2007

Loceryl Nagellack 5 ML

[4520392]
Einheit: 5 ML
Darreichungsform: Loe
Hersteller: Galderma Laborat.gmbh
Loceryl Nagellack Wirkstoff: Amorolfinhydrochlorid Loceryl®
Nagellack ist ein Breitspektrum-Antimykotikum als Acryl-Lack zur topischen Therapie bei Nagelmykosen. Durch seine einzigartige galenische Form entsteht ein stabiles Wirkstoffdepot, so dass eine Anwendung pro Woche ausreicht. Gleichzeitig fördert die Okklusion durch den Lack die Penetration des Wirkstoffes durch den Nagel. Besondere Eigenschaften: •
schnelle und langanhaltende Wirkung •
wirkt gegen alle relevanten Erreger der Onychomykose •
rasche Penetration durch den Nagel bis ins Nagelbett •
nur 1mal wöchentlich anzuwenden

Indikation

Das Arzneimittel wird zur Behandlung von Nagelpilz (verursacht durch Dermatophyten und Hefen) angewendet bei einem Befall des Nagels von bis zu 80 % (insbesondere im vorderen Bereich).

Kontraindikation

Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden – wenn Sie auf Amorolfin oder einen der sonstigen Bestandteile vonüberempfindlich reagiert haben.

Dosierung

Tragen Sie das Arzneimittel ein- oder zweimal pro Woche auf die befallenen Finger- oder Fußnägel auf.

Dauer der Anwendung:
Pilzinfektionen sind oft sehr hartnäckig. Sie müssen daher die Behandlung ununterbrochen ein- oder zweimal pro Woche (wie oben beschrieben) durchführen, bis der Nagel komplett gesund nachgewachsen ist. Die dafür erforderliche Zeit beträgt im Allgemeinen 6 bis 7 Monate, wobei der Befallsgrad eine wesentliche Rolle
spielt. Die Nagelwachstumsgeschwindigkeit beträgt ca. 1 bis 2 mm pro Monat.
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzeimittels zu stark oder zu schwach ist.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Nebenwirkungen

Das Arzneimittel wird im Allgemeinen gut vertragen, Nebenwirkungen sind selten.
Seltene Fälle von Nagelveränderungen (z. B. Verfärbungen, brüchige oder abgebrochene Nägel) wurden bei der Anwendung berichtet.
Diese Reaktion kann auch auf die Nagelpilzerkrankung selbst zurückgeführt werden.
Sehr selten wurde nach der Anwendung ein leichtes, vorübergehendes Brennen in der Umgebung des behandelten Nagels (periunguales Brennen), ferner Juckreiz, Hautrötungen und Bläschenbildung beobachtet.
Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht angegeben sind.

Patientenhinweise

Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich:
Es liegen noch keine Erfahrungen bei entzündlichen Veränderungen in der Umgebung der Nägel, beiZuckerkrankheit, Durchblutungsstörungen, Fehlernährung, Alkoholmissbrauch sowie bei Säuglingen und Kindern vor.

Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Für dieses Arzneimittel gelten keine besonderen Lagerungsvorschriften.

Eine für die Behandlung benutzte Nagelfeile darf für die Pflege gesunder Nägel nicht mehr verwendet werden, da anderenfalls gesunde Nägel mit Nagelpilz infiziert werden können. Benutzen Sie zur Behandlung der erkrankten Nägel z. B. die mitgelieferten Einwegfeilen.
Die Lackschicht auf den Fingernägeln kann beim Umgang mit organischen Lösungsmitteln (Nitroverdünner, Terpentinersatz usw.) angelöst oder entfernt werden. Daher müssen Sie bei Arbeiten mit solchen Mitteln zum Schutz der Lackschicht undurchlässige Handschuhe tragen.

Schwangerschaft

Es liegen keine ausreichenden Erfahrungen bei der Anwendung in Schwangerschaft und Stillzeit vor.
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Artweise

- Vor der ersten Anwendung unbedingt die erkrankten Teile der Nagelflächen so gut wie möglich abfeilen. Bei allen weiteren Anwendungen nach Bedarf (z. B. bei Verdickung der Nägel) nachfeilen.

- Verwenden Sie in jedem Fall zur Reinigung der Nageloberfläche einen Alkoholtupfer. Etwaige Lackreste werden dadurch auch entfernt. – Bitte entnehmen Sie den Nagellack mit einem Spatel. Tauchen Sie den Spatel für jeden zu behandelnden Nagel neu ein und streifen Sie ihn nicht am Flaschenhals ab (Eintrocknungsgefahr). – Tragen Sie das Arzneimittel mit dem Spatel gleichmäßig auf die ganze Fläche des erkrankten Nagels auf. – Verschließen Sie das Gefäß sofort nach jedem Gebrauch gut, um ein Austrocknen zu vermeiden. – Lassen Sie die behandelten Nägel 5 Minuten trocknen. – Zur Wiederverwendung reinigen Sie den Spatel nach Gebrauch mit dem Alkoholtupfer.

Wechselwirkungen

Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Für das Arzneimittel sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Loceryl

zurück zur Übersicht

Rezepte einlösen

Rezepte Bodfeld Apotheke

Gingium Intens 120 mg

Gingium Intens 120 mg | Bodfeld Apotheke

Menge: 120 ST

Grundpreis: 0,43 € / 1 St

UBV**:
89,99 Euro

Ihr Preis:
51,98 Euro

42% sparen

Prostagutt Forte

Prostagutt Forte | Bodfeld Apotheke

Menge: 200 ST (2 x 100 ST)

Grundpreis: 0,27 € / 1St

UBV**:
67,95 Euro

Ihr Preis:
54,36 Euro

20% sparen

Reiseapotheke klein

Reiseapotheke klein | Bodfeld Apotheke

Menge: 1 ST

Grundpreis: 14,98 € / 1P

UBV**:
20,39 Euro

Ihr Preis:
14,98 Euro

27% sparen



DIMDI

Link zum Versandapothekenregister Link zum Versandapothekenregister

Unsere Versandapotheke bietet 15 - 70% günstigere Arzneimittel, Medikamente und Hilfsmittel*.
Bei www.bodfeld-apotheke.de erhalten Sie gute Beratung und schnelle Lieferung.